Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Morbius
  4. News
  5. „Morbius“ wird besonders: Jared Leto verspricht einen schaurigen Marvel-Blockbuster

„Morbius“ wird besonders: Jared Leto verspricht einen schaurigen Marvel-Blockbuster

„Morbius“ wird besonders: Jared Leto verspricht einen schaurigen Marvel-Blockbuster
© Sony Pictures

In einem Interview sprach Jared Leto über seinen kommenden Film „Morbius“. Den Marvel-Streifen bezeichnet er dabei als spaßig und gruselig.

Ab dem 28. Januar 2021 werden geneigte Fans – zumindest überall dort, wo die Kinos geöffnet haben oder HBO Max zur Verfügung steht – Jared Leto als ambivalenten Verdächtigen im Thriller „The Little Things“ an der Seite von Denzel Washington und Rami Malek sehen können. Einen wahrscheinlich ähnlich zwiegespaltenen Charakter verkörpert der 49-Jährige im potenziellen Blockbuster „Morbius“.

Jared Leto erhielt für „Dallas Buyers Club“ 2013 einen Oscar als bester Nebendarsteller. Den Film könnt ihr auf Amazon streamen

In dem Marvel-Film von Sony Pictures verkörpert Leto den genialen, aber schwer kranken Wissenschaftler Dr. Michael Morbius, der nach einem Selbstversuch zu einer blutdürstigen Bestie mit übermenschlichen Kräften und Sinnen mutiert. Und auch wenn Leto zugibt, dass die Rolle des Jokers im DC-Universum auch weiterhin ihren Reiz auf ihn ausübt, scheint er in Morbius einen mehr als attraktiven Ersatz gefunden zu haben, wie er im Interview mit Variety wissen lässt:

„Es ist eine Dr.-Jekyll-und-Mister-Hyde-Geschichte, die einfach nur riesig und voller Spaß ist. Und stellenweise ist sie auch etwas gruselig; was, denke ich, unüblich ist für dieses Genre. Ich bin sehr gespannt darauf. Das sollte ein großer, unterhaltsamer Popcorn-Film werden.“

Bereits Anfang Dezember 2020 sprach Leto in einem kurzen Einspieler vor dem japanischen „Morbius“-Trailer zu seinen Fans und deutete die Zugehörigkeit zu einem „erweiterten Universum“ an. Wie man weiß, plant Sony Pictures ein paralleles Spider-Verse zum Marvel Cinematic Universe (MCU). Und das Who’s Who an bestätigten Charakteren für den kommenden „Spider-Man 3“ lässt darauf schließen, dass Sony Pictures die Sinister Six auf ihren Leinwand-Einsatz vorbereitet.

„Morbius“ soll am 18. März 2021 in den deutschen Kinos anlaufen.

Diese Kino-Highlights werden euch 2021 hoffentlich im Kino erwarten:

Jared Leto kann sich den Verlockungen des Jokers nicht entziehen

Trotz dieser zahlreichen neuen und mit Sicherheit spannenden Rollen kann Leto einer ganz speziellen Rolle nicht widerstehen. Und das, obwohl er ihretwegen viel Spott und Häme ertragen musste: die des Jokers. Leto hatte immer wieder in der Vergangenheit betont, dass er Lust habe, die Rolle nochmal zu spielen; und das aus gutem Grund:

„Es gibt nur wenige Charaktere für einen, die absolut keine Regeln besitzen; mit denen man, wisst ihr, völlig abdrehen kann.“

Aus einem eigenen Film für seinen Joker und Margot Robbies Harley Quinn wurde allerdings nichts. Auch in „The Suicide Squad“ ist Leto nicht dabei, was Gerüchten zufolge an einer persönlichen Fehde mit Regisseur James Gunn liegen soll.

Für Zack Snyders persönliche Schnittfassung von „Justice League“ stand er aber zuletzt erneut als Clown-Prinz des Verbrechens vor der Kamera. Wenn die Gerüchte stimmen, dann wird er hier allerdings eine ganz andere Rolle einnehmen als bisher. Statt die Welt in Feuer zu tauchen, soll der Leto-Joker der Post-Apokalypse gemeinsam mit den verbliebenen Superheld*innen versuchen, die Vergangenheit zu ändern und damit die Zukunft der Menschheit zu retten. Ursprünglich war Leto gar nicht für „Justice League“ vorgesehen. Das allein ist bereits ein Indiz, dass er in Szenen auftauchen wird, die der Handlung mehr Fleisch geben werden.

Marvel oder DC? Es ist nicht immer so leicht zu erkennen. Testet euer Wissen hier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.