Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zhuo yao ji

Zhuo yao ji

Kinostart: 28.10.2016

Zhuo yao ji: Märchen um ein Paar, das sich um ein Monsterbaby auf der Flucht kümmert. Rekord-Boxoffice-Hit im Heimatland China.

Poster Monster Hunt
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Märchen um ein Paar, das sich um ein Monsterbaby auf der Flucht kümmert. Rekord-Boxoffice-Hit im Heimatland China.

China in ferner, fantastischer Vergangenheit. Monster regieren die Welt, die Menschen verschanzen sich in ihrem Gebiet und setzen speziell trainierte Monsterjäger gegen den Feind ein. Doch der größte Feind des Monsters ist manchmal das andere Monster. Und so gerät auf Umwegen das Baby der Monsterkönigin geradewegs in den Bauch des braven Bauern Tianyin. Das weckt die Aufmerksamkeit der Monsterjägerin Xiaolan, die jedoch bald erkennt, welche Chance in diesem Ereignis liegt. Aber die Feinde des kleinen Monsters sind nicht fern.

Ein Monster wird geboren im Bauch eines Menschen und wird beschützt von einer, die es bekämpfen soll. Effektvoller japanischer Fantasy-Abenteuerfilm, der in seiner Heimat Japan an die jüngeren Zuschauer adressiert.

Darsteller und Crew

  • Bai Baihe
  • Boran Jing
  • Jiang Wu
  • Elaine Jin
  • Wallace Chung
  • Tsang Chi-wai
  • Raman Hui

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zhuo yao ji: Märchen um ein Paar, das sich um ein Monsterbaby auf der Flucht kümmert. Rekord-Boxoffice-Hit im Heimatland China.

    Kann sich noch jemand an den Lebkuchenmann aus „The Brothers Grimm“ erinnern? So oder ähnlich sehen eigentlich alle Monster aus in diesem nett angerichteten Fantasy-Actionabenteuer, das in seinem Herstellungsland China zu einem ziemlich massiven Hit geriet. Geboten sind jede Menge effektvolle Kampfszenen, einige mal mehr, mal weniger überzeugende Monsterattacken, und die Geburt eines Kindes durch einen Herren (was aber weniger drastisch ausfällt, als man vermuten möchte). Nicht nur für Asia-Fans.
    Mehr anzeigen