Money for Nothing

  1. Ø 0
   1993
Money for Nothing Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Joey Cayle hat keinen Job und keine Lebensperspektive, als er mit seinem Kumpel im finstersten Viertel der Stadt über eine scheinbar achtlos weggeworfene Kiste fährt. In der Kiste sind 1,2 Millionen Dollar, die ein Geldtransport von der Bank verloren hat, und alle Sorgen scheinen ein Ende zu haben. Joey ahnt jedoch nicht, daß es sich um Mafiagelder handelt, die soeben auf dem Weg zur Wäsche waren. Und während er mit seiner Freundin Monica erst einmal richtig auf den Putz haut, zieht sich die Schlinge um seinen Hals immer enger…

Der arbeitslose Joey Cayle stolpert im finstersten Viertel der Stadt über eine Kiste mit 1,2 Millionen Dollar in bar. Doch das Geld stammt von der Mafia und ruft unangenehme Personen auf den Plan. Maßvoll turbulente Krimikomödie.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • „Was würden Sie tun, wenn Sie eine Million auf der Straße finden?“, fragen der Film und sein Cover. John Cusack, bekannt aus „Class“ und „Grifters“, gibt die unmißverständliche Antwort: Spaß haben. Den werden auch Ihre Kunden bei dieser maßvoll turbulenten, aber clever inszenierten Krimikomödie bekommen. Action findet zwar bestenfalls am Rande statt, aber zumindest das Finale birgt reichlich Spannung. In den Nebenrollen setzen Debi Mazar („Eine Familie namens Beethoven“) und Michael Madsen („Reservoir Dogs“, „Free Willy“) Akzente.

News und Stories

Kommentare