Misery Poster
Alle Bilder und Videos zu Misery

Filmhandlung und Hintergrund

Nach der Fertigstellung seines neuen Romans verunglückt Bestsellerautor Paul Sheldon während eines Schneesturms. Annie Wilkes findet den Schwerverletzten und bringt ihn in ihr abgelegenes Haus. Zunächst kümmert sich die ehemalige Krankenschwester rührend um ihn. Schließlich ist sie der größte Fan von Sheldons Schundromanreihe „Misery“. Als Annie aber vom Tod ihrer geliebten Heldin in Sheldons eben erschienenem Buch liest, entpuppt sie sich als Psychopathin: Sie zwingt den wehrlosen Paul, Misery ins Leben zurückzuholen. Abgeschnitten von der Außenwelt und den gewalttätigen Launen Annies hilflos ausgeliefert, schmiedet Paul mit Fortschreiten des neuen „Misery“-Buches einen verzweifelten Fluchtplan…

Bestsellerautor Paul Sheldon ist Annie, seiner glühendsten Verehrerin, nach einem Verkehrsunfall hilflos ausgeliefert. Perfekte Mischung aus klassischem Suspense à la Hitchcock und mitleidslosem modernen Horror. Nach einer Vorlage von Stephen King.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • In seiner zweiten King-Verfilmung nach "Stand By Me"(1986) zeigt Rob Reiner einen Psychokrieg, wie Stephen King ihn vielleicht selber fürchtet. Dank seiner beiden exzellenten Hauptdarsteller (Kathy Bates gewann für ihre Rolle den Oscar) kann "Misery" als eine der besten King-Verfilmungen angesehen werden. Ohne große Schockeffekte und den üblichen Horror erzählt Reiner seinen Film mit einem immer auf gleicher Ebene liegenden Spannungsbogen. Und der ist ziemlich hoch. In einer Nebenrolle als Sheldons Verlegerin sieht man Altstar Lauren Bacall.

    Fazit: Ein Thriller mit großer, gleichbleibender Spannung, ohne große Schockeffekte.
  • Regisseur Rob Reiner („Harry und Sally“), der mit „Stand by Me“ eine der wenigen überzeugenden Stephen-King-Verfilmungen lieferte, gelang mit diesem fesselnden Psycho-Thriller nach dem Bestseller „Sie“ erneut das Kunststück, eine Stephen-King-Vorlage kongenial auf die Leinwand zu zaubern. Knapp 900.000 Zuschauer sahen diese perfekte Mischung aus klassischem Suspense à la Hitchcock und mitleidlosem modernem Horror nach Art von Meister King im Kino. Reiners Hauptdarstellerin Kathy Bates wurde für ihre hervorragende Leistung mit dem Oscar belohnt. Auf Video wird der winterliche Horrrotrip von Hauptdarsteller James Caan („Der steinerne Garten“) zum garantierten Megahit.

News und Stories

Kommentare