Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mikey

Mikey

  

Filmhandlung und Hintergrund

Einen ähnlichen Plot kennt man bereits aus der „Stepfather-Serie“ („Vatertag“/“Kill, Daddy, Kill“), nur daß diesmal die junge Generation ihren Bonsai-Exterminator ausschickt. John Diehl („Madhouse“) und Mimi Craven („Nightmare - Mörderische Träume“) spielen die maulwurfblinden Eltern, die erst dann merken, daß ihr Zögling ein Irrer ist, nachdem dieser ein halbes Dutzend Leichen im Wohnzimmer verteilt hat. „Hellraiser“...

Klein-Mikey ist das liebste Waisenkind von allen und wird deshalb vom Ehepaar Trenton adoptiert. Daheim lebt er sich prächtig ein, trägt den Omis aus der Nachbarschaft die Handtaschen hinterher, anstatt sie zu klauen und verträgt sich besonders gut mit jungen Frauen. Daß er beim Zeichnen vorzugsweise zerhackte Körper zu Papier bringt, stört denn auch nur eine besorgte Pädagogin. Als allerdings das attraktive Nachbarsmädchen einen Boyfriend findet, ist es vorbei mit Mikeys guter Laune: Mit Brandsatz, Hammer und allen erdenklichen miesen Tricks bringt er erst den Freund und in einem Aufwasch gleich seine komplette Familie ums Leben. Danach sitzt er wieder im Waisenhaus, ist ein lieber Junge und wird adoptiert…

Darsteller und Crew

  • Brian Bonsall
  • John Diehl
  • Mimi Craven
  • Josie Bisset
  • Ashley Laurence
  • Dennis Dimster
  • Jonathan Glassner
  • Peter Abrams
  • Robert L. Levy
  • Tom Jewett
  • Tim Truman

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Einen ähnlichen Plot kennt man bereits aus der „Stepfather-Serie“ („Vatertag“/“Kill, Daddy, Kill“), nur daß diesmal die junge Generation ihren Bonsai-Exterminator ausschickt. John Diehl („Madhouse“) und Mimi Craven („Nightmare - Mörderische Träume“) spielen die maulwurfblinden Eltern, die erst dann merken, daß ihr Zögling ein Irrer ist, nachdem dieser ein halbes Dutzend Leichen im Wohnzimmer verteilt hat. „Hellraiser“-Schönheit Ashley Laurence macht eine wie immer höchst ansehnliche Figur in der Rolle der ahnungsvollen Lehrerin. Der Schocker aus der Werkstatt der „Gefährliche Brandung“-Produzenten Robert Levy und Peter Abrams wird in der Horrorgemeinde mit einiger Sicherheit auf gute Resonanz stoßen.
    Mehr anzeigen