Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Middle of the Moment

Middle of the Moment

Kinostart: 02.11.1995
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Ein filmisches Gedicht, ein „Cinepoem“, ist das neue Werk der experimentellen Filmemacher Nicolas Humbert und Werner Penzel („Step Across the Border“), bei dem ätherische, schwarzweiß fotografierte Bilder mit der Musik von Fred Frith zu einer Einheit verschmelzen.

„Sie waren verwundert über die Schönheit der Reise, die sie bis ans Ende des Lebens führte“ steht auf einem namenlosen Grab eines Pariser Friedhofs und gibt zwei Filmemachern Anlaß und Motto zu einer filmischen Reise zu den wilden Tuareg-Nomaden in den Weiten der Sahara mit den Artisten des französischen Zirkus „Cirque O“ und dem Dichter Robert Lax.

Die frei pulsiernden Bilder und Töne entstanden durch das Zusammenspiel von Artisten des französischen Cirque O, Tuareg-Nomaden in der südlichen Sahara und dem amerikanischen Philosophen und Dichter Robert Lax. Das „Cinepoem“ erhielt mehrere Filmpreise.

Darsteller und Crew

  • Robert Lax
  • Aghali ag Rhissa
  • Johann le Guillerm
  • Nicolas Humbert
  • Werner Penzel
  • Fred Frith

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein filmisches Gedicht, ein „Cinepoem“, ist das neue Werk der experimentellen Filmemacher Nicolas Humbert und Werner Penzel („Step Across the Border“), bei dem ätherische, schwarzweiß fotografierte Bilder mit der Musik von Fred Frith zu einer Einheit verschmelzen.
    Mehr anzeigen