Filmhandlung und Hintergrund

Grandioser Western um Strapazen eines Trecks.

Ex-Bandit Glyn McLyntock führt Siedler mit einem Treck nach Oregon. Er rettet Pferdedieb Emerson Cole das Leben. In Portland kaufen die Siedler alles Lebensnotwendige, lassen sich vom Schaufeldampfer bis zum Oberlauf des Columbia River bringen, siedeln am Mount Hood. Im Winter bleibt der Transport mit ihren Gütern aus. McLyntock kehrt zurück, erzwingt die Herausgabe der Güter. Unterwegs muss er sich mit Goldsuchern und Cole, der Spielclubbesitzer wurde, auseinander setzen. Er bringt den Transport zu den Siedlern.

Alle Bilder und Videos zu Meuterei am Schlangenfluß

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Meuterei am Schlangenfluß: Grandioser Western um Strapazen eines Trecks.

    Eine Meister-Western der 50er Jahre, von Anthony Mann an Originalschauplätzen gedreht. Die Strapazen des Trecks sind physisch spürbar, weil Darsteller und Stab gleichen Strapazen wie die Filmfiguren ausgesetzt wurden. Wie James Stewart durch abenteuerliche Aktionen Siedler vor der Katastrophe bewahrt, gehört zu großen Leistungen des Mannes, von dem Mann sagte, er liebe es, physisch hart herausgefordert zu werden. Die schöne Julia Adams, Ehefrau von Regisseur Budd Boetticher, spielt die Tochter des Siedlerführers.

Kommentare