Message to Love - Isle of Wight Festival 1970

   Kinostart: 06.06.1996

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentarfilm über das legendäre Festival, das das Ende der Hippie-Ära einläutete.

1970 drängen sich mehr als 500.000 Menschen zum bis dato größten Rockkonzertevent auf die Isle of Wight, dessen schiere Größe sogar das Woodstock-Festival vom Vorjahr in den Schatten gestellt. Es kommt zu legendären Auftritten von Jimi Hendrix, The Doors, The Who und einer Vielzahl der größten Rockacts der damaligen Zeit.

Dokumentarfilm über das legendäre Festival, das das Ende der Hippie-Ära einläutete.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Message to Love - Isle of Wight Festival 1970: Dokumentarfilm über das legendäre Festival, das das Ende der Hippie-Ära einläutete.

    25 Jahre benötigte Murray Lerner, um seine „Message to Love“ in der Form fertigstellen zu können, wie er es von Anfang an beabsichtigt hatte. Anders als der „Woodstock“-Film begnügt er sich nicht einfach mit einer Dokumentation des Ereignisses, er wagt auch einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen des Festivals, das sich finanziell zum Desaster entwickelte.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Message to Love - Isle of Wight Festival 1970