Filmhandlung und Hintergrund

Besonders glaubwürdig ist die Prämisse dieser pfiffigen Krimikomödie mit dem wie immer souveränen Jean Reno nicht gerade. Aber wenn man über die absurde Ausgangssituation hinwegblickt, kann man durchaus Spaß haben mit der dritten Komödie von Pascal Bordiaux, in deren Mittelpunkt tatsächlich Camille Chamoux und Reem Kherici als ungleiche Schwestern, die gemeinsam einen Raubzug orchestrieren müssen, stehen. Der...

Unterschiedlicher als Carole und Caroline könnten zwei Frauen kaum sein. Carole ist eine schüchterne Computerprogrammiererin, die zurückgezogen mit ihrer Mutter lebt. Caroline macht ihr Geld als raffinierte Taschendiebin, die die reiche Klientel an der Riviera ausnimmt. Von einem Anwalt erfahren sie, dass sie Schwestern sind und von ihrem Vater Patrick ein Anwesen in den Alpen geerbt haben. Dort entdecken sie ihn noch am Leben. Er ist ein von der Polizei gesuchter Meisterdieb und braucht die Hilfe seiner Töchter.

Zwei ungleiche Frauen erfahren, dass sie die Töchter eines Meisterdiebs sind – und ihm bei einem Raubzug beistehen sollen. Nicht immer glaubwürdige Krimikomödie, dafür mit Tempo, Originalität und Jean Reno.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Besonders glaubwürdig ist die Prämisse dieser pfiffigen Krimikomödie mit dem wie immer souveränen Jean Reno nicht gerade. Aber wenn man über die absurde Ausgangssituation hinwegblickt, kann man durchaus Spaß haben mit der dritten Komödie von Pascal Bordiaux, in deren Mittelpunkt tatsächlich Camille Chamoux und Reem Kherici als ungleiche Schwestern, die gemeinsam einen Raubzug orchestrieren müssen, stehen. Der Film hat Tempo, ein paar originelle Szenen, und sollte auf die Zugkraft Renos vertrauen dürfen.

Kommentare