Filmhandlung und Hintergrund

Starbesetzte deutsche Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Vicki Baum.

Der aus Ungarn geflohene Baron von Gaigern hat sich in Berlin im Grand Hotel eingenistet und versucht dort durch Diebstähle aus seinen Finanznöten zu kommen. Beim Einbruch in das Zimmer der exilrussischen Tänzerin Grusinskaja überrascht er diese bei einem Selbstmordversuch. Er gibt sich als ihr Bewunderer aus und verschafft ihr neuen Lebensmut. Geld will er sich nun vom skrupellosen Generaldirektor Freysing verschaffen, der ihn jedoch erschlägt. Während Freysing als Mörder abgeführt wird, finden seine Stenotypistin und sein Buchhalter zusammen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Menschen im Hotel: Starbesetzte deutsche Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Vicki Baum.

      Deutsche Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Vicki Baum, der bereits 1932 erfolgreich mit Greta Garbo für die Leinwand adaptiert worden war. Während Garbos Rolle nun von der Französin Michèle Morgan („Hafen im Nebel“) übernommen wurde, sind in den restlichen Hauptrollen deutschsprachige Stars wie O.W. Fischer, Heinz Rühmann, Gert Fröbe und Sonja Ziemann zu sehen. Die Regie lag in den Händen von Gottfried Reinhardt („Stadt ohne Mitleid“).

    Kommentare