Mensch Mutter

  1. Ø 5
   2004
Mensch Mutter Poster
Alle Bilder und Videos zu Mensch Mutter

Filmhandlung und Hintergrund

Mensch Mutter: Mutter-/Tochter-Drama, das den richtigen Ton trifft und durch seine beidenen Hauptdarstellerinnen besticht.

Die erfolgreiche Lektorin Vreni macht eine schwere Zeit durch: Die Trennung von ihrem untreuen Ehemann Manfred verwindet sie nur mit Mühe, ihr geliebter Sohn Mike wird demnächst ebenfalls das mütterliche Heim verlassen, um für ein Jahr in die USA zu gehen, und im Verlag muss sie sich gegen eine junge, aufstrebende Konkurrentin durchsetzen. Als wären das nicht genug Sorgen, erleidet Vrenis rüstige Mutter Hilde völlig unerwartet einen Schlaganfall. Da Vrenis Bruder Rolf sich elegant aus der Affäre zieht, muss Vreni ihre Mutter bei sich aufnehmen, bis die alte Dame in ihre eigene Wohnung zurückkehren kann. Spannungen sind vorprogrammiert, da Hilde sich in recht dominanter Weise in das Leben ihrer zurückhaltenden Tochter einmischt.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nach dem „Emmy“-Gewinner „Mein Vater“ produzierte Colonia Media mit „Mensch Mutter“ nun also eine neue Variation des Familiendramas. Als Geniestreich erweist sich die Besetzung mit der betörenden Rosemarie Fendel und der in ihrer Vielgesichtigkeit beeindruckenden Suzanne von Borsody, bekanntlich auch im richtigen Leben als Mutter und Tochter vereint. Die gesamte Bandbreite der Gefühle, die in der schwierigen Mutter-/Tochter-Beziehung mitschwingen, füllen die beiden bis in die feinsten Nuancen aus. Erstaunlich auch wie der vergleichsweise junge Regisseur Florian Gärtner konsequent den richtigen Ton trifft, etwa in den Berührungsängsten der Tochter mit ihrer Mutter. Lediglich in der großen Aussprache wurde ein bisschen zu viel an Emotion zugelassen. Doch Johnny Cash im Hintergrund bringt das spielend wieder ins Lot.

Kommentare