Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Meng you

Meng you

Filmhandlung und Hintergrund

Wenn in Hongkong ein übersinnlich angehauchter Thriller gedreht wird, sind Thomas und Oxide Pang („The Eye“) oft nicht weit. Doch hat man die Zwillinge schon in besserer Form erlebt als bei diesem etwas behäbigen Horrorthriller, der es dem Zuschauer mit seiner verschachtelten Struktur und den zahlreichen, ausführlich behandelten Nebenfiguren nicht immer leicht macht, dem roten Faden zu folgen. Gleichwohl eine visuell...

Nicht zuletzt, weil damals der kleine Sohn ihrer eigenen Schwester spurlos verschwand, bleibt eine junge Polizistin auf der Spur eines Entführungsfalles, den ihre Kollegen und Vorgesetzten längst zu den Akten gelegt haben. Dabei stößt sie auf eine Schneiderin, die nächtens schlafwandelt, um am Morgen ohne jede Erinnerung, aber mit Erde beschmutzt, in ihrem Bett zu erwachen. Wobei sie stets üble Albträume quälten. Ein Hypnotiseur soll die Dame mal unter die Lupe nehmen. Das ruft den wahren Killer auf den Plan.

Eine junge Polizistin rollt einen zu den Akten gelegten Entführungsfall auf und gerät dabei selbst in Gefahr. Um dramatischen Tiefgang bemühter Hongkong-Gruselthriller von den Gebrüdern Thomas und Oxide Pang.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Meng you

Darsteller und Crew

  • Angelica Lee
  • Siyan Huo
  • Han Li-zong
  • Ken Cheng
  • Paw Hee-ching
  • Charlie Yeung
  • Oxide Pang
  • Thomas Pang
  • Alvin Lam
  • Daniel Lam
  • Ng Man-ching
  • Decha Srimantra
  • Curran Pang

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wenn in Hongkong ein übersinnlich angehauchter Thriller gedreht wird, sind Thomas und Oxide Pang („The Eye“) oft nicht weit. Doch hat man die Zwillinge schon in besserer Form erlebt als bei diesem etwas behäbigen Horrorthriller, der es dem Zuschauer mit seiner verschachtelten Struktur und den zahlreichen, ausführlich behandelten Nebenfiguren nicht immer leicht macht, dem roten Faden zu folgen. Gleichwohl eine visuell stilvolle Angelegenheit, die der starken Momente nicht entbehrt.
    Mehr anzeigen