Meine teuflischen Nachbarn

  1. Ø 4
   1989
Meine teuflischen Nachbarn Poster
Alle Bilder und Videos zu Meine teuflischen Nachbarn

Filmhandlung und Hintergrund

Ray Peterson will eine ruhige Urlaubswoche zu Hause mit seiner Familie verbringen, doch die Neugier der anderen Straßenbewohner, die sich auf die merkwürdig scheuen, neuen Nachbarn, die Klopeks, richtet, steckt auch ihn an. Als ein älterer Herr plötzlich verschwindet, steigern sich die biederen Vorstädtler in den Wahn, die Klopeks seien eine Bande slawischer Menschenschlächter. Während einer großen „Aufklärungsmission“ steigt Ray heimlich in deren Keller und setzt das Haus versehentlich in Flammen. Die Entschuldigung an die offensichtlich völlig normalen Klopeks bleibt ihm allerdings im Halse stecken, als die sich tatsächlich als Massenmörder erweisen.

Rabenschwarze Komödie des „Gremlin“-Regisseurs Joe Dante voller schrulliger Figuren.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Joe Dante („Gremlins“) wirft in seiner teils schrillen, teils subtilen „Vorstadt-Komödie“ einen gnadenlosen Blick auf die Seelenabgründe neurotischer Biedermänner, die ihr Nichtwissen über die neuen Nachbarn – noch dazu Ausländer! – durch hysterische Verbrechensphantasien kompensieren. Dantes hervorragende Charakterstudien überspielen mühelos einige Holprigkeiten der Story, nicht zuletzt durch den erfrischenden Spielwitz von Tom Hanks („Big“), Bruce Dern („Die durch die Hölle gehen“) und Rick Ducommun („Stirb Langsam“). Lief bereits im Kino mit 300.000 Zuschauern recht gut und dürfte sich auf Video zum Renner entwickeln.

News und Stories

Kommentare