Meine liebste Jahreszeit

Kinostart: 03.02.1994

Filmhandlung und Hintergrund

In seinem sensiblen Geschwisterporträt setzt sich André Téchiné mit dem Auseinanderdriften der Generationen auseinander. Mit Catherine Deneuve und Daniel Auteuil steht ihm dabei die Creme de la Creme der französischen Schauspielstars mit perfekten Leistungen zur Seite. Ein edles Kinoerlebnis.

Die Geschwister Emilie und Antoine hat schon immer eine innige Beziehung verbunden. Dennoch haben sie sich aus den Augen verloren. Als sie sich nach Jahren am Sterbebett ihrer schwer erkrankten Mutter wiedertreffen, beginnt für beide eine nicht immer leichte Zeit der Erkenntnis, in der sie sich mit ihrem Leben auseinander setzen müssen.

Die Geschwister Emile und Antoine sind sich als Kinder sehr nahegestanden. Inzwischen haben sie sich auseinandergelebt und aus den Augen verloren. Nach Jahren treffen sie sich am Krankenbett der Mutter wieder. Sie verstehen sich nicht mehr und erkennen, daß es höchste Zeit ist, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. In Folge ihrer Aussprache bei der auch äußerst unangenehme und schmerzhafte Wahrheiten zu Tage treten, kommen die beiden sich letztendlich gereift und verändert wieder näher.

In seinem ebenso behutsamen wie sensiblen Geschwisterportrait setzt sich der französische Spitzenregisseur André Téchiné, seines Zeichens Spezialist für anspruchsvolle Stoffe, mit dem Generationskonflikt und typischen Familienproblemen auseinander.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In seinem sensiblen Geschwisterporträt setzt sich André Téchiné mit dem Auseinanderdriften der Generationen auseinander. Mit Catherine Deneuve und Daniel Auteuil steht ihm dabei die Creme de la Creme der französischen Schauspielstars mit perfekten Leistungen zur Seite. Ein edles Kinoerlebnis.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Meine liebste Jahreszeit