Mein Vater, der Türke Poster

ARD: "Golden Gate Award" für "Mein Vater, der Türke"

Ehemalige BEM-Accounts  

Marcus Vetter und Ariane Riecker erhalten für ihren Film „Mein Vater, der Türke“ einen „Golden Gate Award“ auf dem angesehenen San Francisco International Film Festival. Die SWR-Produktion wird als bestes Programm in der Kategorie „abendfüllende Fernsehdokumentationen“ ausgezeichnet. Es handelt sich um eine persönliche Spurensuche des dreifachen Grimme-Preisträgers Marcus Vetter nach seinem türkischen Vater, begleitet von seiner Co-Regisseurin Ariane Riecker. Der Preis wird zum Abschluss des diesjährigen Festivals am Mittwoch, 9. Mai, in San Francisco verliehen.

Das San Francisco International Film Festival ist eines der angesehensten Filmereignisse der USA. SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen: „Die hohe internationale Anerkennung für diese SWR-Produktion freut mich sehr. Marcus Vetter und Ariane Riecker haben einen herausragenden Dokumentarfilm geschaffen, der dem Zuschauer unter die Haut geht – und der in jeder Sekunde mehr ist als nur eine persönliche Spurensuche. 'Mein Vater, der Türke' wirft ein Schlaglicht auf ein Stück Zeitgeschichte, auf das deutsch-türkische Verhältnis und auf den Wandel von gesellschaftlichen Werten.“

Der Film zeigt das Wiedersehen des Filmemachers Marcus Attila Vetter mit seinem Vater. Den hat er nur einmal in seinem Leben kurz gesehen: als siebenjähriger Junge. Der Vater lebte in den 60er Jahren als türkischer Gastarbeiter in Deutschland. Als Marcus Vetters Mutter schwanger wurde, kehrte der Vater zu seiner Familie in die Türkei zurück. Mit 38 Jahren will der Sohn seinen Vater endlich kennen lernen. „Mein Vater, der Türke“ zeigt die Begegnung des Autors mit seinem mittlerweile 72-jährigen Vater und mit zweien seiner vier türkischen Halbschwestern im Sommer 2005. Drei Wochen verbringen sie miteinander, begleitet von einem Kamerateam und einer Übersetzerin.

Der Film war am 1. August 2006 im Ersten zu sehen und wird am 10. Juni 2007 um 21.15 Uhr in 3sat wiederholt. Die Redaktion hatte Gudrun Hanke-El Ghomri. Marcus Vetter und Ariane Riecker haben für „Mein Vater, der Türke“ im Oktober 2006 bereits den „Prix Europa“ erhalten. Ihr Film ist außerdem für den Wettbewerb des Banff World Television Festivals vom 10.-13. Juni 2007 in Kanada nominiert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare