Mein linker Fuß Poster

Maguire und Gyllenhaal werden Brüder

Ehemalige BEM-Accounts  

2005 avancierte Susanne Biers Drama „Brothers – Zwischen Brüdern“ weltweit zum Hit internationaler Filmfestivals. Jetzt ist Hollywood reif für eine Neuverfilmung des Dramas um zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Bald vor der Kamera verwandt: Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal Bild: Kurt Krieger

Michael ist der große, starke Bruder. Als der hochdekorierte UN-Offizier bei einem Afghanistaneinsatz für tot erklärt wird, versucht sein unzuverlässiger Bruder Jannik den Familienvater in der Heimat zu ersetzen. Für die US-Version von „Brothers – Zwischen Brüdern“ soll Spider-Man Tobey Maguire den heldenhaften Michael spielen, während „Brokeback Mountain„-Cowboy Jake Gyllenhaal den Part als Taugenichts Jannik übernimmt.

Doch diese Rollenaufteilung besteht nur zu Beginn der Geschichte. Denn Michael hat überlebt, aber nach seiner Kriegsgefangenschaft ist er ein gebrochener Mann. Jannik hingegen hat die Verantwortung, die er für seine Schwägerin und ihre Kinder übernommen hat, zu einem selbstbewussten Menschen gemacht.

Oscarverdächtig

Die erste Klappe soll bereits Anfang November fallen. David Benioff, der bereits die Drehbücher zu „25 Stunden„, „Stay“ und „Troja“ verfasst hat, schreibt gerade Susanne Biers Vorlage um.

Für die Regie war ursprünglich Blockbuster-Garant Sam Raimi im Gespräch, doch inzwischen hat mit Jim Sheridan ein Filmemacher das Zepter übernommen, der auch aus dem Remake einen preisgekrönten Festivalhit machen könnte. Schließlich erhielt sein Spielfilmdebüt „Mein linker Fuß“ fünf und sein Justizdrama „Im Namen des Vaters“ sieben Oscar-Nominierungen.

News und Stories

Kommentare