Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mein Lehrer, der Krake

Mein Lehrer, der Krake

   Kinostart: 07.09.2020

My Octopus Teacher: Dokumentation über einen Naturfilmer, der im Zeitlauf von einem Jahr einen Kraken tagtäglich unter Wasser besucht und Freundschaft mit dem scheuen Tier schließt.

Mein Lehrer, der Krake im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über einen Naturfilmer, der im Zeitlauf von einem Jahr einen Kraken tagtäglich unter Wasser besucht und Freundschaft mit dem scheuen Tier schließt.

Nach zahlreichen Dokumentarfilmen über Wild- und Raubtiere Afrikas ist Naturfilmer Craig Foster 2010 ausgebrannt. Um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und neue Energie zu schöpfen, nimmt er sich eine Auszeit und widmet seine neu gewonnene Freizeit der magischen Unterwasserwelt direkt vor seiner Haustür in Kapstadt, Südafrika. Im eiskalten Gewässer eines Unterwasser-Algenwalds trifft er eines Tages auf ein Oktopus-Weibchen und schließt nach und nach Freundschaft mit dem Tier.

Die natürliche Lebensspanne eines gemeinen Kraken beträgt höchstens drei Jahre, sodass Craig Foster beschließt dem Tier tagtäglichen einen Besuch abzustatten. Ohne Neoprenanzug und Taucherausrüstung, dafür jedoch mit der Kamera im Gepäck, entstehen insgesamt über 3.000 Stunden Filmmaterial unter Wasser. Dabei kommt Foster dem ungewöhnlichen Tier so nah, wie vermutlich nur die allerwenigsten vor ihm.

Was anfangs als Versuch begann, entwickelt sich für Craig Foster zur essentiellen Lehrstunde über das Verhältnis des Menschen zur Natur. So entstand die Idee für „Mein Lehrer, der Krake“.

Weitere Geheimtipps auf Netflix, seht ihr im Video:

„Mein Lehrer, der Krake“ – Hintergründe, Netflix-Stream

Nach und nach kommen weitere Wegbereiter von Craig Foster auf Tauchstation, unter anderem die  Dokumentarfilmerin Pippa Ehrlich, die schlussendlich als Regisseurin von „Mein Lehrer, der Krake“ agieren wird. Essentielle Hilfe erhält das Duo von James Reed, der als Co-Regisseur in das Projekt einsteigt und für die Interviewpassagen mit Craig Foster verantwortlich ist.

Um den Zuschauer*innen nicht nur eine Naturdoku zu liefern, die von einer Erzählerstimme aus dem Off begleitet wird, rückt Craig Foster hier als tragende Figur in die Handlung der Dokumentation hinein, eine Rolle mit der er sich anfangs nur schwer anfreunden konnte, die jedoch für den Erfolg der Dokumentation essentiell wurde.

„Mein Lehrer, der Krake“ wurde der erste Dokumentarfilm aus Afrika, der in das Programm von Netflix aufgenommen wurde. Streaming-Start war am 7. September 2020. Neben zahlreichen Preisen als Bester Dokumentationsfilm durfte sich das Team von „Mein Lehrer, der Krake“ über den Oscar 2021 als Bester Dokumentarfilm freuen.

Darsteller und Crew

  • James Reed
  • Pippa Ehrlich

Kritiken und Bewertungen

5,0
5 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mein Lehrer, der Krake: Dokumentation über einen Naturfilmer, der im Zeitlauf von einem Jahr einen Kraken tagtäglich unter Wasser besucht und Freundschaft mit dem scheuen Tier schließt.

    Mehr anzeigen