„Mein Leben mit Amanda“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Drama über David, der nach dem plötzlichen Tod seiner Schwester auf einmal die Verantwortung für seine siebenjährige Nichte Amanda übernehmen muss.

Die alleinerziehende Sandrine (Ophélia Kolb) lebt mit ihrer siebenjährigen Tochter (Isaure Multrier) in Paris. Auch wenn es nicht immer einfach ist, sind die beiden ziemlich glücklich mit ihrem Leben. Unterstützung bekommt Sandrine von ihrem kleinen Bruder David (Vincent Lacoste), der Amanda manchmal von der Schule abholt.

Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich alles: Sandrine kommt bei einem Anschlag ums Leben. Nun steht David in der Pflicht, er ist für das kleine Mädchen der einzige Verwandte und die nächste Bezugsperson. Mit der alleinigen Erziehung ist er anfangs überfordert, möchte er doch auch für seine traumatisierte Freundin Léna da sein. Und natürlich soll Amanda nicht ins Heim. Gelingt es dem jungen Mann, sich der neuen Verantwortung zu stellen?

Regisseur Mikhael Hers thematisiert in seinem neuen Drama den Umgang mit Schicksalsschlägen und Trauer. Kritiker loben besonders das Zusammenspiel der Schauspieldebütantin Multrier und Lacoste, der bereits an der Seite von Julie Deply und Dany Boon in „Lolo“ zu sehen war. „Mein Leben mit Amanda“ ist ab 12. September 2019 in den deutschen Kinos zusehen.

Bilderstrecke starten(1 Bild)
Mein Leben mit Amanda

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
5 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare