Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Megavixens

Megavixens

   Kinostart: 02.11.1989

Cherry, Harry and Raquel: Seine Obsession für Format-sprengende Talente, sprich Oberweiten, denen der weltweit gefeierte Regisseur Russ Meyer die Arbeit seines Lebens widmete, haben ihn zu „König des Sexfilms“ gemacht. Fans des Meisters können jetzt dies geradezu surrealistisch anmutende Wüstenepos aus dem Jahre ’69 erleben. Der Mann, den u.a. das Museum of Modern Art in New York mit einer Retrospektiven ehrte, sorgte im vergangenen Jahr auch...

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 02.11.1989
  • Dauer: 72 Min
  • Genre: Erotikfilm
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: unbekannt

Filmhandlung und Hintergrund

Seine Obsession für Format-sprengende Talente, sprich Oberweiten, denen der weltweit gefeierte Regisseur Russ Meyer die Arbeit seines Lebens widmete, haben ihn zu „König des Sexfilms“ gemacht. Fans des Meisters können jetzt dies geradezu surrealistisch anmutende Wüstenepos aus dem Jahre ’69 erleben. Der Mann, den u.a. das Museum of Modern Art in New York mit einer Retrospektiven ehrte, sorgte im vergangenen Jahr auch...

Sheriff Harry braucht Geld für seine ertraglose Silbermine und ist deshalb für den Gangsterboss Mr. Franklin im Drogengeschäft aktiv. Ebenso mucker ist der kantige Cop, wenn es um die Reize der beachtlichen blonden Hure Raquel und seiner nicht minder gesegneten Freundin Cherry geht. Im Auftrag von Franklin soll Harry den Drogenkurier, von allen nur Apache genannt, beseitigen. Der aber schneidet zuerst einmal Franklin die Kehle durch und tötet den mexikanischen Deputy des Sheriffs. Während sich Harry und der Apache beim Showdown gegenseitig erledigen, wissen es sich die Mädels Raquel und Cherry auf gemütlichere Weise zu besorgen.

Sheriff Harry ist sowohl im Drogengeschäft wie auch bei der Hure Raquel und ihrer Freundin aktiv. Im finalen Showdown trifft er auf den Drogenkurier „Apache“ und die beiden Mädels vergnügen sich auf andere Weise. Surrealistisch anmutendes Wüstenepos vom „König des Sexfilms“.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Seine Obsession für Format-sprengende Talente, sprich Oberweiten, denen der weltweit gefeierte Regisseur Russ Meyer die Arbeit seines Lebens widmete, haben ihn zu „König des Sexfilms“ gemacht. Fans des Meisters können jetzt dies geradezu surrealistisch anmutende Wüstenepos aus dem Jahre ’69 erleben. Der Mann, den u.a. das Museum of Modern Art in New York mit einer Retrospektiven ehrte, sorgte im vergangenen Jahr auch bei den Moskauer Filmfestspielen für anhaltende Begeisterung. In der Videothek erwartet „Megavixens“ ein ebensolcher Empfang. Der Film trifft auf eine solide Gemeinde eingeschworener Meyer-Fans.
    Mehr anzeigen