Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Megan Leavey

Megan Leavey

Filmhandlung und Hintergrund

Basierend auf einer wahren Geschichte inszenierte Gabriela Cowperthwaite einen ungewöhnlichen Militärfilm, in dem es zwar Kämpfe und Schlachten gibt, der sich aber auf die einzigartige Beziehung seiner von Kate Mara („House of Cards“) herausragend gespielten Heldin und ihrem Schäferhund konzentriert. So lernt man Einiges in diesem Film, der es aber nie verpasst, sein Publikum mit seiner schnurgerade erzählten Geschichte...

Um ihrem dahindümpelnden Leben einen Sinn zu geben, schreibt sich Megan Leavey bei den Marines ein. Nach bestandener Ausbildung geht sie zur Hundeeinheit und freundet sich mit einem beeindruckenden Schäferhund namens Rex an, der als schwierigster Hund der gesamten Einheit gilt. Gemeinsam werden sie in den Irak geschickt und gehen durch die Hölle, wissen aber, dass sie sich immer aufeinander verlassen können.

Eine junge Frau meldet sich bei den Marines und wird mit der Hundeeinheit auf ein Höllenkommando im Irak geschickt. Ungewöhnlicher Militärfilm nach wahren Begebenheiten über die Beziehung einer Soldatin zu ihrem Schäferhund.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Basierend auf einer wahren Geschichte inszenierte Gabriela Cowperthwaite einen ungewöhnlichen Militärfilm, in dem es zwar Kämpfe und Schlachten gibt, der sich aber auf die einzigartige Beziehung seiner von Kate Mara („House of Cards“) herausragend gespielten Heldin und ihrem Schäferhund konzentriert. So lernt man Einiges in diesem Film, der es aber nie verpasst, sein Publikum mit seiner schnurgerade erzählten Geschichte zu unterhalten.

Kommentare