Meg Poster

„Meg“ mit Jason Statham: Kinostart & Altersfreigabe für teuersten Hai-Film bestätigt

Marek Bang |

Dass Jason Statham nicht nur als knallharter Action-Held eine gute Figur macht bewies er unter anderem mit seiner selbstironischen Performance in der Komödie „Spy – Susan Cooper Undercover“. Auch in seinem kommenden Film betritt der Liebhaber des gelungenen Qualitätsfilms Neuland und stellt sich einem monströsen Hai. Jetzt wurde das ganze Ausmaß des Spektakels bekannt und wir können uns einen genaueren Eindruck darüber verschaffen, was uns in „Meg“ erwarten wird. Auch ein Kinostart-Datum sowie die Altersfreigabe wurden mittlerweile festgelegt.

Einst hopste Jason Statham als Turmspringer in zahlreiche gechlorte Wettkampfbecken, nun kehrt der mittlerweile zum veritablen Actionhelden umgeschulte Brite zum kühlen Nass zurück. Der Star aus Action-Klopfern wie „Crank“ hat im vergangenen Jahr einen wahrhaft monströsen Film in Neuseeland abgedreht, zu dem nun ein neuer Kinostart bekannt gegeben wurde. Eigentlich sollte der Monsterfilm „Meg“ am 01. März 2018 in unseren Kinos anlaufen, doch nun wurde der Start um ein halbes Jahr nach hinten geschoben und auf den 30.August 2018 verlegt. In den USA startet der Film bereits am 10. August 2018.

Der alte Haudegen kann es noch: Steven Seagal gibt wieder den Killer

Wie die Kollegen von Joblo berichten, wurde „Meg“ in den USA bereits jetzt mit der Altersfreigabe PG-13 versehen, was in Deutschland einer FSK-Freigabe ab 12 Jahren entsprechen dürfte. Diese recht niedrige Einstufung dürfte Fans von blutigem Hai-Horror natürlich wenig begeistern.

„Meg“: Fortsetzungen nicht ausgeschlossen

Wenn es denn soweit ist und genügend Zuschauer ihren Weg in die Kinos finden, könnten uns bald weitere Hai-Filme erreichen. Die Kollegen von Bloody Disgusting berichten, dass Autor Steve Alten davon ausgeht, dass es Fortsetzungen geben wird. Einzige Voraussetzung dafür ist ein gutes finanzielles Abschneiden von „Meg“ im Kino.

Genaue Informationen zur Story von „Meg“ findet ihr hier.

Die peinlichsten Bilder von Hollywood-Stars aus ihrer Jugend

„Meg“ ist der teuerste Hai-Film aller Zeiten

Noch wissen wir nicht zu 100 Prozent, mit was für einer Art Film wir es bei „Meg“ zu tun bekommen. Der monströse Hai spricht für einen Horror-Streifen, Jason Stathams Beteiligung für ein Action-Spektakel und die bisherige Filmografie des Regisseurs Jon Turteltaub („Last Vegas“) für familientaugliche Unterhaltung. Letzteres wird wohl am ehesten zutreffen, wenn wir die nun verhängte Altersfreigabe berücksichtigen. Wir hoffen dennoch zumindest auf etwas Grusel und schöpfen in aktuellen Äußerungen von Buchautor Steve Alten Hoffnung. Der gute Mann verspricht uns nämlich herausragende Spezialeffekte, die den geneigten Zuschauer im Kino regelrecht wegblasen sollen. Immerhin habe „Meg“ für dieses ambitionierte Vorhaben ein Budget von 150 Millionen US-Dollar verschlungen, was ihn somit zum teuersten Hai-Film aller Zeiten macht.