Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Matrix Resurrections
  4. News
  5. Offizielle „Matrix 4“-Beschreibung verrät: „Reloaded“ und „Revolutions“ spielen keine Rolle mehr

Offizielle „Matrix 4“-Beschreibung verrät: „Reloaded“ und „Revolutions“ spielen keine Rolle mehr

Offizielle „Matrix 4“-Beschreibung verrät: „Reloaded“ und „Revolutions“ spielen keine Rolle mehr
© Warner

Seit der Ankündigung von „Matrix: Resurrections“ rätseln Fans, wie der Film in die Reihe passt. Nun scheint es, als würde der Film direkt nach Teil 1 ansetzen.

Der erste „Matrix“-Film, der 1999 in den Kinos startete, zählt zu den Kultklassikern, die bis heute Einfluss auf die Popkultur und Hollywood ausüben. Die beiden Fortsetzungen „Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“ dagegen ließen viele Zuschauer*innen enttäuscht zurück und konnte auch an den Kinokassen kaum Erfolge einfahren. Nun erwartet Fans mit „Matrix Resurrections“ ein weiterer Teil der Action-Reihe, der einige Schwächen korrigieren könnte.

Die komplette „Matrix“-Trilogie könnt ihr bei Amazon Prime leihen

Der Trailer für den vierten Teil befeuerte die Spekulationen der Fans, wie die Geschichte von Neo (Keanu Reeves) und Trinity (Carrie-Anne Moss) nach dem Ende von „Revolutions“ fortgesetzt werden könnte. Die offizielle Beschreibung des Films (via ScreenRant) deutet nun eine mögliche Antwort an: „Matrix Resurrections“ scheint direkt nach Teil 1 anzusetzen und die bisherigen Fortsetzungen zu ignorieren.

Was uns sonst so in „Matrix 4“ erwartet, erfahrt ihr im Video:

Das sagt die offizielle Beschreibung von „Matrix Resurrections“

Die offizielle Beschreibung des Films von Warner Bros. bezeichnet „Matrix Resurrections“ als „Fortsetzung und Erweiterung des Original-Films“ und erwähnt Teil 2 und Teil 3 mit keinem Wort:

„‚Matrix Resurrections‘ ist die Fortsetzung der Geschichte, die in dem ersten ‚Matrix‘-Film etabliert wurde. Sie vereint Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als filmische Ikonen Neo und Trinity in einer Erweiterung ihrer Geschichte, die zurück in die Matrix und sogar noch tiefer in den Kaninchenbau führt. Ein umwerfendes neues Abenteuer mit Action und von epischer Größe, das in einer bekannten, aber noch provokativeren Welt spielt, in der Realität subjektiver als jemals zuvor ist und in der man nur seinen Geist befreien muss, um die Wahrheit zu sehen.

20 Jahre nach dem ersten Film ist das Franchise, das Popkultur während der Jahrhundertwende mit definiert hat, mit einer Fortsetzung und Erweiterung des Original-Films wieder da. ‚Matrix‘ verbleibt im Zeitgeist als ein Film, der die Art und Weise geändert hat, wie wir Filme und die Realität betrachten. Mit seiner wegweisenden Action und visuellen Effekten hat ‚Matrix‘ den Weg für andere Filme geebnet.“

 

Auch wenn die Fortsetzungen an den Kinokassen nicht überzeugen konnten, gibt es eine eingefleischte Fangemeinde, die auch Teil 2 und Teil 3 wertzuschätzen weiß. Solche Fans werden sich sicherlich vor den Kopf gestoßen fühlen, dass nur noch der erste Film Kanon ist. Allerdings scheint es, als werden zumindest einige Ideen in „Matrix Resurrections“ wieder ihren Platz finden. So soll zum Beispiel Lambert Wilson erneut als Merovingian auftauchen, den man aus „Reloaded“ und „Revolutions“ kennt. Was uns wirklich in „Matrix 4“ erwarten wird, erfahren wir, wenn der Film am 23. Dezember 2021 in den Kinos anläuft.

Keanu Reeves ist für sein gefühlt immerwährendes jugendliches Aussehen berüchtigt. Könnt ihr sein Alter trotzdem erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.