Maria Maddalena

Filmhandlung und Hintergrund

Fiktive Geschichte um die wichtigste Jüngerin Jesu.

Als die Jüdin Maria wegen offensichtlicher Unfruchtbarkeit ihren Mann verlassen muss, beginnt sie ein Verhältnis mit einem Befehlshaber der römischen Armee, die Palästina besetzt hält. Der ist dabei, den jüdischen Propheten Johannes zu überwachen, und er bedient sich Marias zu diesem Zweck. Sie wird in Geschehnisse verwickelt, die gegen ihren Willen Johannes‘ Tod mit sich bringen. Dann trifft sie auf Jesus, in dem sie den Messias erkennt, den von Johannes verkündeten Befreier des jüdischen Volkes.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Maria Maddalena

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Maria Maddalena: Fiktive Geschichte um die wichtigste Jüngerin Jesu.

    Der italienische Regisseur Raffaele Mertes drehte 2000 diesen Teil einer Bibel-Filmreihe, für die er öfter aktiv war. Auf der Besetzungsliste finden sich neben der Hauptdarstellerin Maria Grazia Cucinotta der deutsche Mime Gottfried John, ebenso wie Cucinotta mit James Bond-Erfahrung, sowie Benjamin Sadler. Das Skript um die Bibelgestalt, die seit jeher die Fantasie anregte wie kaum eine zweite, verfassten Gareth Jones und Gianmario Pagano. Gedreht wurde wie so oft bei Bibel-Filmen in Marokko.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Maria Maddalena