Robert Pattinson hat kein Zuhause

Ehemalige BEM-Accounts |

Maps to the Stars Poster

Manchmal hat man es nicht leicht als Hollywood-Star. Denn trotz Geld und Ruhm hat Robert Pattinson mal wieder kein Dach über dem Kopf.

Wer nimmt Robert Pattinson bei sich auf? Bild: MFA Filmagentinnen

So schnell kann’s gehen: Im einen Moment hat Robert Pattinson noch eine Villa in Los Angeles bewohnt und schon im nächsten weiß er nicht, wo er die kommende Nacht verbringen soll.

Als der „Twilight„-Star im März für Dreharbeiten zu seinem neuen Film „Life“ kurzzeitig nach Toronto ausgewandert ist, ließ er seine Eltern in sein Haus einziehen. Denen scheint es dort aber so gut zu gefallen, dass sie weder wieder ausziehen, noch ihren Sohn bei sich wohnen lassen wollen.

„Meine Eltern haben mein Haus gemietet, das ich von wem anders gemietet habe, und dann haben sie mich rausgeschmissen, als ich aus Toronto zurückgekommen bin. Also bin ich jetzt wieder obdachlos“, erzählte Robert Pattinson von seinen privaten Nöten in der Jimmy Kimmel Show.

Robert Pattinson auf Wohnungssuche

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Maps to the Stars

Also muss sich Robert Pattinson jetzt wieder eine neue Unterkunft suchen. Das nötige Kleingeld dazu sollte der Schauspieler haben, denn seit Ende der „Twilight“-Reihe kann er sich nicht über einen Mangel an Rollenangeboten beklagen.

Gerade stellte er in Cannes seinen Film „Maps to the Stars“ vor, der am 11. September in den deutschen Kinos startet, und in den USA ist er derzeit in „The Rover“ zu sehen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Maps to the Stars
  5. Robert Pattinson hat kein Zuhause