Filmhandlung und Hintergrund

Mal ohne allzu schrille nationalistische Töne und eingebunden in eine leidlich charmante Rahmengeschichte in der Gegenwart um die Enkelin des besagten U-Boot-Kommandanten erzählt Regisseur Shinohara von der denkwürdigen letzten Feindfahrt des letzten japanischen U-Bootes und zieht dabei sämtliche dramaturgischen und effektvollen Register, die der geneigte Kriegsfilmgucker von U-Boot-Filmen aus aller Welt und den letzten...

In den späten Tagen des Zweiten Weltkriegs lenkt der junge Kapitän Koramoto das Unterseeboot I-77 durch das mittlerweile von amerikanischen Kriegsschiffen wimmelnde Meer vor der Küste Okinawas und gibt sich alle Mühe, den US-Zerstörer „Percival“ abzuhängen, der die Verfolgung von I-77 aufgenommen hat. Zwischen Koramoto und dem amerikanischen Kommandanten Stewart entspinnt sich dabei ein strategisch anspruchsvolles Mann-gegen-Mann-Duell, das von beiden Seiten kompromisslos, aber mit allem gebotenen Respekt geführt wird.

In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs liefern sich ein japanischer U-Boot-Kapitän und ein amerikanischer Zerstörerkommandant ein recht persönliches Strategieduell. Auf wahren Begebenheiten basierendes Kriegsdrama aus Japan.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Manatsu no Orion

Darsteller und Crew

  • Mitsuru Fukikoshi
    Mitsuru Fukikoshi
  • Toru Masuoka
    Toru Masuoka
  • Yuta Hiraoka
    Yuta Hiraoka
  • Masaya Kikawada
    Masaya Kikawada
  • Yoshikuni Dôchin
    Yoshikuni Dôchin
  • Mutsutoshi Furuhata
    Mutsutoshi Furuhata
  • Hiroshi Tamaki
    Hiroshi Tamaki
  • Tetsuo Shinohara
    Tetsuo Shinohara
  • Harutoshi Fukui
    Harutoshi Fukui
  • Kenzaburo Iida
    Kenzaburo Iida
  • Yasuo Hasegawa
    Yasuo Hasegawa
  • Taro Iwashiro
    Taro Iwashiro

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mal ohne allzu schrille nationalistische Töne und eingebunden in eine leidlich charmante Rahmengeschichte in der Gegenwart um die Enkelin des besagten U-Boot-Kommandanten erzählt Regisseur Shinohara von der denkwürdigen letzten Feindfahrt des letzten japanischen U-Bootes und zieht dabei sämtliche dramaturgischen und effektvollen Register, die der geneigte Kriegsfilmgucker von U-Boot-Filmen aus aller Welt und den letzten Jahrzehnten gewohnt ist. Darüber hinaus wird nicht viel Originelles geboten, aber das erwartet wahrscheinlich auch keiner.

Kommentare