Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Man-Thing

Man-Thing

Man-Thing - Trailer

Man-Thing: Lange war es still um Brett Leonard („Der Rasenmäher-Mann“), doch spätestens seit dem Skandalspäßchen „Feed“ ist Hollywoods Computereffekt-Pionier wieder im Geschäft. Hier kümmert er sich für wenig Geld und die US-Horrorschmiede Lionsgate („Hostel“) um eine alte Comic-Legende vom Monster aus dem Sumpf. Das sieht ein bisschen so aus wie sein bekannterer Bruder, das „Swamp Thing“, und handelt auch ungefähr von den...

Filmhandlung und Hintergrund

Lange war es still um Brett Leonard („Der Rasenmäher-Mann“), doch spätestens seit dem Skandalspäßchen „Feed“ ist Hollywoods Computereffekt-Pionier wieder im Geschäft. Hier kümmert er sich für wenig Geld und die US-Horrorschmiede Lionsgate („Hostel“) um eine alte Comic-Legende vom Monster aus dem Sumpf. Das sieht ein bisschen so aus wie sein bekannterer Bruder, das „Swamp Thing“, und handelt auch ungefähr von den...

Kyle Williams ist der neue Sheriff im Südstaatensumpfnest Bywater, und entgegen seiner Erwartung wartet jede Menge Arbeit auf ihn. So liefern sich militante Öko-Aktivisten Scharmützel mit den Schergen des lokalen Ölbarons, während Woche für Woche Menschen spurlos im Sumpf verschwinden und die Behörden bereits die Aktivitäten eines Serienkillers vermuten. Gemeinsam mit der attraktiven Lehrerin Teri geht Williams der Vermisstenserie auf den Grund und stößt auf einen fleischgewordenen Indianerfluch.

Ein neuer Sheriff soll im Sumpfweiler von Hinterwald eine mysteriöse Vermisstenserie aufklären. Effektvoller B-Gruselfilm mit Love Story und Öko-Message.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Kritikerrezensionen

  • Lange war es still um Brett Leonard („Der Rasenmäher-Mann“), doch spätestens seit dem Skandalspäßchen „Feed“ ist Hollywoods Computereffekt-Pionier wieder im Geschäft. Hier kümmert er sich für wenig Geld und die US-Horrorschmiede Lionsgate („Hostel“) um eine alte Comic-Legende vom Monster aus dem Sumpf. Das sieht ein bisschen so aus wie sein bekannterer Bruder, das „Swamp Thing“, und handelt auch ungefähr von den gleichen Sachen. Nett gespielter Gruselfilm für nicht allzu Anspruchsvolle mit effektvollem Finale.
    Mehr anzeigen