Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mail Order Bride

Mail Order Bride

Filmhandlung und Hintergrund

Amerikanisches Italogangster-Urgestein wie Danny Aiello („Leon“) oder Vincent Pastore („Die Sopranos“) trifft auf hierzulande noch unbeschriebene TV-Klamaukeure der zweiten Reihe in einem exilrussisch co-produzierten, naiv-unterhaltsamen Gangsterspäßchen, dessen eigentliche Attraktion die in allerschönstem Licht leuchtenden Moskauer Innen- und Außenkulissen darstellen. Mangels größerer Namen kein Kandidat für hohe...

Katalogbraut Nina nimmt einen New Yorker Mafia-Unterboss aus und entschwindet spurlos zurück an die Wolga. Der erzürnte Pate, seines Zeichens mit einem besonders tolpatschigen Neffen namens Anthony geschlagen, nutzt die gute Gelegenheit und sendet Anthony der Flüchtigen hinterher, in der Hoffnung, die Russenmafia werde den Doofmann schon entsorgen. Dank eines freundlichen Moskauer Junggangsters und der gar nicht auf den Kopf gefallenen Nina kommt jedoch alles anders als geplant.

Um ihn loszuwerden, schickt der Pate von New York seinen tolpatschigen Neffen in den Wilden Osten. Gutmütig-naive Gangsterkomödie mit ein paar üblichen Verdächtigen.

Darsteller und Crew

  • Danny Aiello
    Danny Aiello
    Infos zum Star
  • Robert Capelli jr.
  • Ivana Milicevic
  • Slava Schoot
  • Artie Lange
  • Vincent Pastore
  • Frank Gorshin
  • Jeffrey Wolf
  • Sergei Konenkow
  • Doug Bollinger
  • Alexander Zawaruew
  • Juri Kuzhnerew
  • Sergei Koslow
  • Ly Bolia
  • Marty Levenstein
  • The Red Elvises
  • Michele Ortlip

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Amerikanisches Italogangster-Urgestein wie Danny Aiello („Leon“) oder Vincent Pastore („Die Sopranos“) trifft auf hierzulande noch unbeschriebene TV-Klamaukeure der zweiten Reihe in einem exilrussisch co-produzierten, naiv-unterhaltsamen Gangsterspäßchen, dessen eigentliche Attraktion die in allerschönstem Licht leuchtenden Moskauer Innen- und Außenkulissen darstellen. Mangels größerer Namen kein Kandidat für hohe Chartspositionen, aber allemal ein Tip für Freunde der Mafiaparodie.
    Mehr anzeigen