Mädchenjahre einer Königin

Kinostart: 16.12.1954
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Romy Schneider flieht als junge Königin vor Hochzeitsplänen der Mama.

1836. Am Vorabend ihres 18. Geburtstags flieht Prinzessin Viktoria, Königin von England, vor Hofgesellschaft und Freiern mit der Erzieherin nach Paris. Sie bleibt in Dover in einer Hafenschänke hängen und lernt einen Studenten kennen, der inkognito reist. Es ist der deutsche Prinz Albert von Sachsen-Coburg, der wie sie höfischen Verpflichtungen entflohen ist. Albert wird ihre große Liebe. Keiner der beiden ahnt, dass die schicksalhafte Begegnung in einer Liebesheirat enden wird. Viktoria kehrt zurück, das Bankett findet statt, sie sieht Albert wieder.

Melodramatischer Film um das Liebesleiden der jungen Königin Viktoria von England, der Romy Schneider den ersten Erfolg brachte und sie kurz darauf zur „Sissi“ avancieren ließ.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mädchenjahre einer Königin

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mädchenjahre einer Königin: Romy Schneider flieht als junge Königin vor Hochzeitsplänen der Mama.

    In ihrem dritten Spielfilm spielte die 16-jährige Romy Schneider erstmals eine bezaubernde Prinzessin. Damit fiel der Startschuss für ihre nach zwei weiteren Rollen mit der „Sissi“-Trilogie beginnenden internationalen Karriere. Die deutsche Kritik bescheinigte Romy beachtliches Talent. Der österreichische Regisseur Ernst Marischka inszenierte Romy außerdem als Soubrette in „Die Deutschmeister“. In der ersten Version der „Mädchenjahre“ (1936) hatte Jenny Jugo die Viktoria gespielt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Mädchenjahre einer Königin