1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mad Max: Fury Road
  4. News
  5. Warner Bros. schickt "Mad Max: Fury Road" ins Oscar-Rennen

Warner Bros. schickt "Mad Max: Fury Road" ins Oscar-Rennen

Author: Marek BangMarek Bang |

Mad Max: Fury Road Poster
© Warner Bros.

„Mad Max: Fury Road“ ist ohne Zweifel ein Meisterwerk und der beste, weil kompromissloseste Actionfilm seit Langem. Aber ist er auch ein Kandidat für die Oscarverleihung? Die Verantwortlichen von Warner Bros. jedenfalls beweisen Mut und haben sich entschlossen, George Millers wilden Ritt durch die postapokalyptische Wüste beim Rennen um den begehrten Preis zu unterstützen. Aber hat der Film mit Charlize Theron überhaupt eine Chance?

Der Herbst ist auch in Hollywood angekommen und die großen Studios überlegen so langsam, welchen ihrer Filme sie beim Kampf um eine Oscarnominierung besonders unterstützen wollen. Warner Bros. macht einen ersten Schritt und der ist so erfreulich wie unerwartet. „Mad Max: Fury Road“ ist ohne Frage ein Ereignis im Kino gewesen. Charlize Theron hat als Imperator Furiosa die weibliche Action-Heldin in eine völlig neue Dimension katapultiert und Regisseur George Miller bewies eindrucksvoll, was mit guter, handgemachter Action alles möglich ist.

Der kompromisslos auf Action setzende Film ist das Aufregendste, was das Actionkino seit Langem zu bieten hatte, doch bei den Academy Awards dürfte dieser filmische Exzess auf wenig Gegenliebe stoßen. „Mad Max: Fury Road“ ist in seiner schlichten Wucht das absolute Gegenteil des gediegenen Dramas, des Biopics oder des sonstig gelagerten Problemfilms, die von der Academy in der Regel gern mit einer goldenen Statue geehrt werden. Umso erfrischender ist es daher, dass es Warner dennoch versucht und „Mad Max: Fury Road“ zu den Oscars pushen möchte, wie Slashfilm berichtet. Wie so ein „pushen“ genau ausschaut, verrät euch ein Tweet des Filmkritikers Mike McGranaghan:

Die Verantwortlichen von Warner Bros. bemühen sich also, die Jury der Academy Awards auf „Mad Max: Fury Road“ hinzuweisen. Konkret schielen sie auf Nominierungen in den Kategorien bester Film, bester Hauptdarsteller (Tom Hardy), beste Hauptdarstellerin (Charlize Theron), bester Nebendarsteller (Nicholas Hoult) und beste Regie (George Miller). Wir drücken die Daumen, genaueres wissen wir aber erst am 14. Januar 2016 , dann sollen die Nominierungen bekanntgegeben werden. Die Oscarverleihung selbst findet am 28. Februar 2016 in Los Angeles statt. Hier ist nochmal der Trailer zu „Mad Max: Fury Road“:

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare