1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mad Max: Fury Road
  4. News
  5. „Mad Max: Fury Road“-Spin-off: „Furiosa“ kommt – ohne Charlize Theron?

„Mad Max: Fury Road“-Spin-off: „Furiosa“ kommt – ohne Charlize Theron?

Hy Quan Quach |

© Warner Bros. / Disney

Regisseur George Miller hat Berichten zufolge bereits erste Gespräche mit Darstellerinnen geführt. Wird für das Spin-off also eine neue Furiosa gesucht?

Als „Mad Max: Fury Road“ 2015 wie ein Sturm über die Kinoleinwände fegte, war es weniger Mel-Gibson-Nachfolger Tom Hardy in der Rolle des Max Rockatansky, sondern Charlize Theron als Furiosa, die das Publikum begeisterte. Kein Wunder, dass die Actionfans bald nach einer Fortsetzung oder einem Spin-off mit dem starken Imperator verlangten.

Und neben der Fortsetzung „Mad Max 5: The Wasteland“ scheinen auch die Spin-off-Pläne für den „Furiosa“-Film zu gedeihen, wie Variety berichtet. So hat Regisseur George Miller bereits erste Gespräche mit potenziellen Darstellerinnen geführt – so wie es sich in Zeiten der Corona-Krise gehört per Skype. Und eine dieser Darstellerinnen soll Anya Taylor-Joy gewesen sein. Die 23-Jährige ist eine der aufstrebenden jungen Schauspielerinnen Hollywoods, nachdem sie erst in „The Witch“ und dann in „Split“ begeistern konnte. Gerade erst war sie mit „Emma“ in den Kinos zu sehen, bevor das Coronavirus zur Schließung aller Kinos zwang. Auch ihr „X-Men“-Film „New Mutants“ wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Frage, die sich hier stellt, ist die, ob Miller nun eine neue Schauspielerin sucht für das „Furiosa“-Spin-off. Falls ja, würde das bedeuten, dass Charlize Theron zumindest hier nicht mehr dabei sein wird. Dann wäre das Projekt eventuell ein Prequel, das zeigt, wie Furiosa zu Immortan Joes Imperator wurde und ihren Arm verlor.

Kennt ihr die fünf besten Action-Reihen? Nein? Dann schaut euch diesen Clip an:

George Miller hat gleich drei „Mad Max“-Filme in Planung

Tatsächlich hatte Miller ursprünglich zwei Filme geplant: neben „Mad Max: Fury Road“ noch „Mad Max: Furiosa“. Gedreht wurde dann vorerst nur „Mad Max: Fury Road“. Danach kam es zwischen Millers Produktionsfirma Kennedy Miller Mitchell und Warner Bros. zum Rechtsstreit aufgrund angeblich nicht erhaltener Bonuszahlungen. Dadurch wurden auch die Pläne für zwei weitere Filme mit Mad Max in der Hauptrolle und einem Film mit Furiosa im Fokus in Mitleidenschaft gezogen. Und Hardy hatte bereits in einem Interview bestätigt, dass er seinerzeit für drei „Mad Max“-Filme unterschrieben hatte.

Die Dreharbeiten zu „Mad Max 5: The Wasteland“ sollen noch dieses Jahr im Herbst beginnen. Für das „Furiosa“-Spin-off hofft Miller, in 2021 mit dem Dreh beginnen zu können.

Das große Action-Quiz für wahre Fans des kinetischen Kinos:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare