"Mad Max: Fury Road ist unglaublich!", sagt Tom Hardy - 3 weitere Filme mit ihm sollen noch folgen

Kino.de Redaktion |

Mad Max Poster

Mel Gibson, Star der längst zum Kult gewordenen Endzeitsaga Mad Max, brachte es auf eine Trilogie. Tom Hardy verspricht nun, mit ihm soll es insgesamt vier Filme geben.

Diverse Schwierigkeiten beim Dreh, die zu wiederholten Verzögerungen führten, ließen zunächst befürchten, dass Mad Max: Fury Road zu einem Fiasko vergleichbar Kevin Costners überambitionierten Projekt Waterworld werden könnte. Nach zwei furiosen Trailern, die neben atemloser Action die Vision einer komplett durchgeknallten postapokalyptischen Welt in Aussicht stellten, avancierte der Streifen zu einem der meist herbeigesehnten Filme des Jahres 2015. Das führte schlussendlich sogar dazu, dass Warner bros. bekannt gab, den ersten Batman v Superman: Dawn of Justice-Trailer zum Kinostart von Mad Max: Fury Road unmittelbar vor dem Film zu platzieren.

Offensichtlich werden in das Reboot der Mad Max-Reihe große Erwartungen gesetzt. Der Umstand, dass gleich mehrere Filme in Planung sind, mag dabei gar nicht mal überraschen. Bekannt war bereits, dass Regisseur George Miller an einer neuen Trilogie arbeitet. Der ursprüngliche Plan sah aber vor, mit Tom Hardy lediglich Mad Max: Fury Road und Mad Max: Furiosa zu drehen. Hardys Ankündigung "Esquire" (via "The Playlist") gegenüber, nun insgesamt vier Filme zu machen, sollte das Franchise für eine lange Zeit beleben. Darüber, wie sich das erste neue Mad Max-Abenteuer anfühlt, äußerte sich Hardy dann auch und bezeichnete die Erfahrung als "fucking unbelievable”. Mad Max: Fury Road staret bei uns am 14. Mai in den Kinos.

(Bild: Kurt Krieger)

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Hugh Jackman schlägt Tom Hardy als neuen Wolverine vor

    Der Rolle, des mit dem unzerstörbaren Metall Adamantium verstärkten Mutanten Wolverine, in die Hugh Jackman erstmals im Jahre 2000 im ersten X-Men-Film schlüpfte, verdankt er seinen endgültigen Durchbruch in der Traumfabrik. Die Tage Jackmans in dieser Rolle sind jedoch gezählt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sein Auftritt im dritten Wolverine-Solofilm (voraussichtlich 2017) auch sein letzter in dieser Rolle sein...

    Kino.de Redaktion  
  • Tom Hardy will Marvels Punisher werden

    Es ist nicht mehr lang hin, bis Tom Hardy in die Fußstapfen von Mel Gibson als Mad Max tritt. Das Reboot mit ihm als Protagonisten zählt zu den meist erwarteten Blockbustern diesen Jahres. Hardys steile Karriere in der Traumfabrik begann aber vermutlich mit Christopher Nolans Inception an der Seite von Superstar Leonardo DiCaprio. Mad Max: Fury Road wird Tom Hardy sicherlich in die erste Liga der Hollywood-Schauspieler...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Mad Max
  5. "Mad Max: Fury Road ist unglaublich!", sagt Tom Hardy - 3 weitere Filme mit ihm sollen noch folgen