Mad Cows Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Mad Cows: Britische Komödie über die Nöte einer frischgebackenen Mutter, die ihren treulosen Ex zurückgewinnen will.

Die in London lebende Australierin Maddy ist gerade Mutter geworden und will eigentlich den treulosen Vater Alex zurückgewinnen, als sie im Nobelkaufhaus Harrods beim Ladendiebstahl erwischt wird. Sie landet sie Knast, kann aber den Wonneproppen ihrer besten Freundin Gillian zur Betreuung anvertrauen. Neues Ungemach droht in Gestalt der Gefängnispsychologin Dwina Phelps, die sich durch heimliche Adoptionsvermittlungen einen Nebenverdienst verschafft und es auf Maddys Baby abgesehen hat.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Britische Komödie mit Slapstickeinlagen, die auf einem Bestseller der Australierin Kathy Lette basiert und von ihrer Landsmännin Sara Sugarman („Bekenntnisse einer Highschool Diva“) inszeniert wurde. Beim temporeichen MTV-Stil bleibt für Anna Friel („Goal!“) und Joanna Lummley (aus der britischen Kult-Sitcom „Absolutely Fabulous“) kaum Zeit, Unglaubwürdigkeiten durch schauspielerische Glanzleistungen auszubügeln. Mit Kurzauftritten sind u.a. Persönlichkeiten wie Harrods-Besitzer Mohammad Al Fayed und Noel Gallagher von Oasis vertreten.

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Mad Cows