„Macht das alles einen Sinn? Und wenn ja, warum dauert es so lang?“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation begleitet Frank Castorf während seiner letzten Spielzeit als Intendant an der Berliner Volksbühne.

Regisseur Andreas Wilcke lässt den Zuschauer hinter die Kulissen der Berliner Volksbühne blicken. Gezeigt werden Proben, Publikumsgespräche und leises Getrappel durch die Katakomben, gemischt mit repräsentativen Ausschnitten aus späten Castorf-Inszenierungen.

Klar im Fokus steht die Entwicklung und der Alltag des ungewöhnlichen Theaters in der 25-jährigen Schaffenszeit von Intendant Frank Castorf. Die verschiedenen Eindrücke um Planung und Realisierung der Inszenierungen sprechen für sich, auf einen ergänzenden Kommentar wird bewusst verzichtet.

Darsteller und Crew

  • Andreas Wilcke
    Andreas Wilcke

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Macht das alles einen Sinn? Und wenn ja, warum dauert es so lang?: Dokumentation begleitet Frank Castorf während seiner letzten Spielzeit als Intendant an der Berliner Volksbühne.

Kommentare