M.A.S.H. eröffnet die Krankenstation

Ehemalige BEM-Accounts |

M.A.S.H. Poster

Gähnende Langeweile wechselt sich mit stressigen Notoperationen ab. Was bleibt, ist der Unmut über den nutzlosen Krieg.

Das M.A.S.H.-Ärzteteam konzentriert bei der Arbeit Bild: Fox

Robert Altmans

Dabei waren die Dreharbeiten ziemlich chaotisch verlaufen. Bereits am zweiten Drehtag war man mit dem Zeitplan um vier Tage in Verzug. Die Hauptdarsteller Donald Sutherland und Elliott Gould wollten Altman feuern lassen, weil der die unbekannten Nebendarsteller zu sehr in den Vordergrund stellte. Altman hielt sich währenddessen nicht an das Drehbuch und ließ die meisten Szenen frei improvisieren. Und das Filmstudio machte Druck, weil „M.A.S.H.“ nicht zu vietnamkritisch werden durfte.

First Fuck in Film

Doch am Ende kam einer der politisch wichtigsten Filme Hollywoods zustande, wie Kritiker im Nachhinein beschlossen. Außerdem schrieb „M.A.S.H.“ noch in einem anderen Bereich Geschichte: Es war der erste Film, in dem offiziell das böse F-Wort im Dialog verwendet wurde.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • 20th Fox: "Misery" & "M.A.S.H." kommen auf Blu-ray

    20th Century Fox hat gegenüber Cinefacts angekündigt. dass Anfang Oktober 2009 zwei neue Backkatalog-Titel ihren Weg auf Blu-ray finden werden. Rob Reiners Oscar- und Golden Globe-prämierter Thriller „Misery“ mit Kathy Bates, James Caan und Lauren Bacall sowie Robert Altmans Kult-Kriegsdrama „M.A.S.H.“ mit Robert Duvall und Donald Sutherland werden dann in High Definition erstrahlen. Nähere Informationen zur technischen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Star Wars" schlägt "Titanic"

    "Star Wars" schlägt "Titanic"

    Als erfolgreichster Film aller Zeiten gilt "Titanic". Doch weil der Dollar früher viel mehr wert war, gibt's jetzt eine neue, "inflationsbereinigte" Hitliste.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • M.A.S.H. eröffnet die Krankenstation

    M.A.S.H. eröffnet die Krankenstation

    Robert Altmans kontrovers diskutierte Anti-Kriegssatire feierte in den USA Premiere und wurde schnell zum Überraschungserfolg an den Kinokassen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Wir werden sie vermissen

    Wir werden sie vermissen

    Robert Altman, Jack Palance, Glenn Ford und Rudi Carrell sind 2006 von uns gegangen - bleiben werden zahlreiche Erinnerungen an ihre Filme und Shows.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. M.A.S.H.
  5. M.A.S.H. eröffnet die Krankenstation