Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lucky Trouble

Lucky Trouble

   Kinostart: 17.11.2011
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Turbulente Hochzeits- und Familienkomödie - produziert vom Macher der "Wächter der Nacht"-Reihe und "Wanted".

Ein naiver Provinzlehrer sucht in Moskau vergeblich einen Verlag für seinen Roman und verliebt sich in eine leidenschaftliche Großstädterin. Schnell werden die beiden ein Paar. Um ein paar Dinge zu erledigen, kehrt der Mann in seine Heimatstadt zurück und wird kurz vor der Abreise mit einem Fußballtrainer verwechselt und dazu verdonnert, zwölfjährigen Jungs das Dribbeln beizubringen. Während Braut und Gäste in der Metropole unruhig warten, ihr Ex sie zurückgewinnen will, wird der Unglücksrabe immer wieder aufgehalten und muss für die Geliebte ständig neue und absurde Ausreden erfinden.

Ein naiver Provinzlehrer sucht in Moskau vergeblich einen Verlag für seinen Roman und verliebt sich in eine leidenschaftliche Großstädterin. Um ein paar Dinge zu erledigen, kehrt der Mann in seine Heimatstadt zurück und wird kurz vor der Abreise mit einem Fußballtrainer verwechselt und dazu verdonnert, zwölfjährigen Jungs das Dribbeln beizubringen. Während Braut und Gäste in der Metropole unruhig warten, und ihr Ex sie zurückgewinnen will, wird der Unglücksrabe immer wieder aufgehalten.

Ein Mann droht seine Hochzeit zu verpassen, weil man ihn anderswo für einen Fußballtrainer hält und festhält. Derbe russsische Sommerkomödie, in der Milla Jovovich eines ihrer seltenen Gastspiele in der Heimat gibt.

Bilderstrecke starten(47 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lucky Trouble

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Beschwingt, verspielt und leicht überdreht präsentiert sich die russische Sommerkomödie „Lucky Trouble“ von Regisseur Lewan Gabriadze. Sie imitiert mit ihren zahlreichen Verwicklungen den Stil der romantischen Komödien aus Hollywood und lässt auch die weibliche Hauptrolle der Nadja von einem Star aus der Traumfabrik spielen: Milla Jovovich ist in ihrem ersten russischen Film zu sehen und spricht sogar ihre russischen Dialoge selbst, obwohl sie dafür ihre muttersprachlichen Kenntnisse wieder auffrischen musste.

      Produzent Timur Bekmambetov, bekannt als Regisseur von „Wanted“, „Wächter des Tages“ und „Wächter der Nacht“, arbeitet hier erneut mit dem Schauspieler Konstantin Khabenskiy, der die Hauptrolle des Lehrers Slawa hat. Dieser Charakter ist ein gutmütiger Kerl, der äußerlich aber nicht besonders attraktiv wirkt und wegen seiner Schüchternheit in der fiktiven Kleinstadt Paltschiki wesentlich länger festgehalten wird, als ihm lieb sein kann. Danja, der von Iwan Urgant gespielte, schneidige Ex seiner Braut Nadja, nutzt die Chance und taucht auf ihrer Hochzeitsfeier in Moskau auf. Es könnte ja sein, dass Slawa gar nicht mehr kommt und Nadja dann schnell einen Bräutigam braucht.

      Die ersten Tage, die Nadja und Slawa verliebt miteinander verbrachten, waren erfüllt von einer schon ins Selbstironische kippenden, romantischen Phantastik. Das Paar fuhr durch die Straßen und sah überall, auf Plakaten, Wänden und auf dem Asphalt, nur für es selbst bestimmte Botschaften der Liebe, wie aufgemalte Blümchen und eigene Porträts. Im gleichen unbeschwerten Stil, der es mit der Wahrscheinlichkeit nicht ganz so ernst nimmt, geht die Geschichte weiter, als wolle sie die romantischen Komödien aus Hollywood, ein wenig karikierend, noch übertreffen. Slawa muss dafür seine linkische Art pflegen und seiner Nadja am Handy wenig glaubhaft vorlügen, weshalb er nicht rechtzeitig zur Hochzeit kommen kann.

      Milla Jovovich stellt die wartende Braut als erstaunlich geduldig und gutgläubig dar. Mit ihrer Spiellaune ist sie der strahlende Mittelpunkt der Geschichte. Nadjas misstrauische, ein böses Erwachen prophezeiende Mutter wird von Jovovichs Mutter Galina Loginowa dargestellt. Im flotten Wechsel zwischen dem Geschehen am Fußballplatz in Paltschiki und der wartenden Hochzeitsgesellschaft in Moskau sorgt der Film für fortgesetzte Spannung und Neugier. Slawa torpediert, um schneller wegzukommen, den sportlichen Ehrgeiz seiner jungen Fußballmannschaft mit schlimmen Sachen wie einem heimlich verabreichten Abführmittel. Doch die obdachlosen Kinder sind hart im Nehmen und nicht so leicht vom Ball zu trennen. Das führt zu einer Reihe amüsanter Komplikationen und Wendungen.

      Fazit: Amüsante, leicht überdrehte romantische Komödie aus Russland mit Milla Jovovich.
      Mehr anzeigen
    2. Lucky Trouble: Turbulente Hochzeits- und Familienkomödie - produziert vom Macher der "Wächter der Nacht"-Reihe und "Wanted".

      Der naive Provinzlehrer Slawa sucht in Moskau einen Verlag für seinen Roman. Das Buch bleibt auf der Strecke, dafür gewinnt er das Herz der leidenschaftlichen, schönen Nadja. Slawa will nur noch in der Heimat etwas regeln und dann pünktlich zur Hochzeit zurücksein. Doch vor der Abreise wird er mit einem Fußballtrainer verwechselt und dazu verdonnert, 12-jährigen Jungs das Dribbeln beizubringen. Während Braut und Gäste in der Metropole warten, ihr Ex Nadja zurückgewinnen will, wird der Unglücksrabe immer wieder aufgehalten und muss für die Geliebte ständig neue, absurde Ausreden erfinden. Milla Jovovich in einer unglaublich witzigen Komödie für die ganze Familie, produziert von Timur Bekmambetow („Wächter der Nacht“). Happy Rutsch 2011: Das Neue Jahr greift an.
      Mehr anzeigen