Lucas Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Lucas: Teenagermärchen mit Winona Ryder in ihrer ersten Filmrolle.

Der vierzehnjährige Lucas, ein cleverer intelligenter Teenager, geht an der Highschool seinen Mitschülern bei aller geistigen Überlegenheit mächtig auf den Geist, weshalb sie den relativ kleinen Lucas als Außenseiter behandeln und ihn hänseln. Er lernt die sechzehnjährige Maggie kennen, die in ihm nur einen Freund sieht und sich in den Star des Football-Teams verliebt. Lucas will Maggie erobern und sich als Footballspieler beweisen. Er wird im entscheidenden Spiel, das durch ihn gewonnen wird, verletzt und als Held gefeiert.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Teenager- und Jugendfilm über einen Underdog, dessen Anpassung an die Rituale der Highschool witzig inszeniert ist und weitgehend märchenhafte Züge trägt. Das Erstlingwerk von David Seltzer („Punchline – Der Knalleffekt“, „Wie ein Licht in dunkler Nacht“) bleibt gegenüber lärmenden Teeniefilmen unspektakulär. In ihrer ersten Filmrolle spielt Winona Ryder als Rina Klarinette im Schulorchester und himmelt Lucas an. „Variety“ vermeldete zu Recht, dass sie in ihren zehn Minuten Leinwandzeit klammheimlich alle ihre Szenen stiehlt und Blickfang wird.

Kommentare