Regisseur Taylor Hackford („Ray“) inszeniert das Drama „Love Ranch“ mit seiner Frau Helen Mirren („Die Queen“) in der Hauptrolle. Die Geschichte, die Marc Jacobson geschrieben hat, ist inspiriert von der Biografie von Joe und Sally Conforte, die 1971 in Nevada das erste legale Bordell eröffneten. Die Beziehung der beiden wurde überschattet von einem mutmaßlichen Seitensprung Sally Confortes mit einem Boxer, der auf der Mustang Ranch, so der Name des Bordells, im Jahr 1976 niedergeschossen wurde. Hackford dreht zum ersten Mal seit „White Nights - Die Nacht der Entscheidung“ von 1985 wieder mit Mirren. An ihrer Seite spielt Joe Pesci („Lethal Weapon 4 - Zwei Profis räumen auf“). Die Dreharbeiten sollen Ende Januar in Albuquerque beginnen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Mirren eröffnet Bordell

    Nachdem sich Helen Mirren als Die Queen an alle gesellschaftlichen Regeln halten und die Etikette wahren musste, spielt sie in Love Ranch eine Bordellbesitzerin. Zusammen mit Joe Pesci (Der gute Hirte) wird sie unter der Regie ihres Mannes, Taylor Hackford (Ray), das erste legale Bordell in Nevada eröffnen. Die Geschichte wurde durch die realen Erlebnisse von Joe und Sally Conforte inspiriert, die ihre Mustang Ranch...

    Kino.de Redaktion  
  • Taylor Hackford dreht mit seiner Frau Helen Mirren

    Regisseur Taylor Hackford („Ray“) inszeniert das Drama „Love Ranch“ mit seiner Frau Helen Mirren („Die Queen“) in der Hauptrolle. Die Geschichte, die Marc Jacobson geschrieben hat, ist inspiriert von der Biografie von Joe und Sally Conforte, die 1971 in Nevada das erste legale Bordell eröffneten. Die Beziehung der beiden wurde überschattet von einem mutmaßlichen Seitensprung Sally Confortes mit einem Boxer, der auf...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare