Filmhandlung und Hintergrund

De-Funès-Klamauk, in dem vier Politessen auf dem Revier in St. Tropez für Trubel sorgen.

Nicht nur, dass Gendarm Ludovic Cruchot mit seinen Kollegen in St. Tropez in ein neues, mit allen Schikanen ausgestattetes Revier ziehen darf, sie bekommen auch noch vier hübsche Politessen zur Seite gestellt, die sie in die Feinheiten des Dienstes einweihen sollen. Natürlich überbieten sich die Herren Polizisten in Aufmerksamkeiten gegenüber den neuen Kolleginnen und vernachlässigen deshalb schon mal ihre Pflichten. Aber wirklich ernst wird es erst, als aufgrund eines Missverständnisses eine Politesse nach der anderen entführt wird.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Louis und seine verrückten Politessen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Louis und seine verrückten Politessen: De-Funès-Klamauk, in dem vier Politessen auf dem Revier in St. Tropez für Trubel sorgen.

    Sechster und letzter Film aus der „Gendarm“-Reihe, die knapp zwanzig Jahre zuvor mit „Der Gendarm von St. Tropez“ ihren Anfang genommen hatte und damals mit „Fantomas“ zum internationalen Durchbruch des gestikulierenden und grimassierenden Komikers Louis de Funès führte. Ein Abschied in mehrfacher Hinsicht: der Regisseur der Reihe, Jean Girault, verstarb während der Dreharbeiten, der 68-jahrige de Funès selbst kurz darauf, noch vor der deutschen Uraufführung des Films im Frühjahr 1983.

Kommentare