Filmhandlung und Hintergrund

Drei Komödien mit Louis de Funès aus den sechziger Jahren.

„Fünf Glückspilze“: Geschichten über fünf Personen, denen jeweils ein Gewinn zuteil wird, der neben Freude auch für Verwicklungen sorgt. „Quietsch… Quietsch… Wer bohrt denn da nach Öl?“: Léonard Monestier hat Geld an der Börse gemacht, sieht sein Glück aber bedroht, als seine Frau in eine Ölquelle in Südamerika investiert. Überzeugt, dass es sich dabei um Betrug handelt, versucht er die Konzession dem Millionär Brévin aufzuschwatzen. „Die große Sause“: Ein Pariser Dirigent und ein Anstreicher versuchen während der deutschen Besatzung, in Paris drei Engländern bei der Flucht behilflich zu sein.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Louis de Funès Collection 1: Drei Komödien mit Louis de Funès aus den sechziger Jahren.

    Dreimal Klamauk mit Louis de Funès, entstanden in den sechziger Jahren: Während er in dem Episodenfilm „Fünf Glückspilze“ nur einer der fünf glücklichen Gewinner ist, die in Schwierigkeiten geraten, brachte ihm „Quietsch… Quietsch… Wer bohrt denn da nach Öl?“ mit der ersten Hauptrolle 1963 den endgültigen Durchbruch in seinem Heimatland Frankreich. „Die große Sause“ (1966) mit Bourvil an der Seite von de Funès zählt zu den großen Klassikern im Land der Gallier – die beachtliche Anzahl von 17 Millionen Kinobesuchern dort wurde erst 1997 durch „Titanic“ übertroffen.

Kommentare