1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lotte in Weimar

Lotte in Weimar

   Kinostart: 31.10.1975

Lotte in Weimar: Defa-Verfilmung des Goethe-Romans von Thomas Mann.

Filmhandlung und Hintergrund

Defa-Verfilmung des Goethe-Romans von Thomas Mann.

Im September 1816 kommt Hofrätin Charlotte Kestner, geborene Buff, nach Weimar. Sie nutzt einen Vorwand, um ihre Jugendliebe Goethe, der sie durch den Roman „Die Leiden des jungen Werthers“ unsterblich gemacht hat, wieder zu sehen. Die Ankunft spricht sich schnell herum. Man fiebert der Begegnung zwischen dem 67-jährigen Dichterfürsten und seiner frühen Liebe entgegen. Das Essen verläuft unverbindlich, allein mit Goethe hat Charlotte in der Kutsche ein kurzes Gespräch. Sie reist ab. Dies Kapitel ihres Lebens ist abgeschlossen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Lotte in Weimar: Defa-Verfilmung des Goethe-Romans von Thomas Mann.

    Die Verfilmungsrechte des Romans von Thomas Mann lagen bei der Defa, die Regisseur Egon Günther den Stoff übertrug, der daraus eine vergnügliche und philosophisch unterfütterte Attacke gegen Kleingeister inszenierte, augenfällig bei der Tischgesellschaft und ihren selbstgefälligen Teilnehmern. Das Thema der Beziehungen zwischen Kunst und Leben wird ebenso heiter vermittelt. Der Defa-Regisseur Martin Hellberg feierte als Goethe ein Comeback als Schauspieler. Die Besetzung von Charlotte mit Lilli Palmer sorgte für große Medienresonanz.

Kommentare