1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lost Platoon

Lost Platoon

Filmhandlung und Hintergrund

Gewagte Mischung aus Vampirfilm und Söldneraction auf dem produktionstechnischen Niveau eines Betriebsausfluges. Dirigiert von David A. Prior („Invasion Force“) geben relativ unbekannte Gesichter Schießereien und Zweikämpfe en masse zum besten, während die leichtbeschürzte Freundin des Bösewichts für maßvolle Erotik sorgt. Kein Film für spektakuläre Umsätze, aber Heavy User aus der Horror- und Actiongemeinde...

Kriegsberichterstatter Hollender kommt beim Besuch in Mittelamerika einem geheimnisvollen Vampir-Platoon auf die Spur, dessen Anführer ihn einst vor Hitlers Horden rettete. Hollender stellt überrascht fest, daß er seit damals auch ein Vampir ist, und schließt sich dem Trupp mit dem Ziel an, den skrupellosen General Vladimir niederzukämpfen, der sporadisch unter der Landbevölkerung Massaker anrichtet. Vladimir jedoch entpuppt sich als stärkster Vampir von allen und liefert seinen Verfolgern einen zähen Kampf.

Hollender stellt fest, dass er ein Vampir ist, und schließt sich einem Vampir-Platoon an, um den General Vladimir zu bekämpfen. Doch auch Vladimir entpuppt sich als Vampir und als zäher Kämpfer! Schießereien und Zweikämpfe in einer skurrilen Mischung aus Vampirfilm und Söldneraction.

Darsteller und Crew

  • David Parry
    David Parry
  • William Hubbard Knight
    William Hubbard Knight
  • Stephen Quadros
    Stephen Quadros
  • Sean Heyman
    Sean Heyman
  • Michael Wayne
    Michael Wayne
  • David A. Prior
    David A. Prior
  • Kimberly Casey
    Kimberly Casey
  • James Rosenthal
    James Rosenthal
  • Paul O'Bryan
    Paul O'Bryan
  • Tim James
    Tim James

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Gewagte Mischung aus Vampirfilm und Söldneraction auf dem produktionstechnischen Niveau eines Betriebsausfluges. Dirigiert von David A. Prior („Invasion Force“) geben relativ unbekannte Gesichter Schießereien und Zweikämpfe en masse zum besten, während die leichtbeschürzte Freundin des Bösewichts für maßvolle Erotik sorgt. Kein Film für spektakuläre Umsätze, aber Heavy User aus der Horror- und Actiongemeinde greifen zu.

Kommentare