Lost in Space Poster

„Lost in Space“: Staffel 2 bringt neue Komplikationen im Weltraum?

Kristina Kielblock  

Eine alte Serie wird zu neuem Leben erweckt und die Familie Robinson geht wieder im All verloren. Netflix bringt uns die Weltraumabenteuer ab dem 13. April 2018 ins Haus. Wann startet die zweite Staffel?

„Lost in Space“ ist vielen höchstwahrscheinlich eher durch den Kinofilm von 1998 bekannt, aber auch dieser beruhte auf der TV-Serie aus den 1960er Jahren. Zum Remake hier ein Trailer:

Kommt eine zweite Staffel „Lost in Space“?

Offensichtlich wollte Netflix eine Science-Fiction-Serie für die ganze Familie anbieten. Eine die niemand schnell durchsuchten mussten, sondern die sich schön entspannt in einzelnen Episoden genießen lässt. Für Kinder unter 12 könnte das Material an einigen Stellen etwas zu derbe und brutal sein, aber davon abgesehen, hat der Anbieter sein vermutliches Ziel erreicht. Noch steht die Serie zu kurz online, um beurteilen zu können, wie gut sie ankommt. Seine Streaming-Zahlen hält Netflix unter Verschluss, man muss also abwarten, wie sich die Verantwortlichen – wahrscheinlich in den nächsten Monaten – entscheiden. Sollte es eine zweite Staffel des Weltraumvergnügens geben, könnte sie schon im Frühjahr 2019 auf Netflix zu sehen sein. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Lost in Space bei Netflix im Stream

  • Hinter der Neuproduktion stehen die Drehbuchautoren Matt Sazama und Burk Sharpless („Power Rangers“), sowie das Produzententeam Kevin Burns und Jon Jashni.
  • Die Pilotfolge wird von Neil Marshall („Game of Thrones“, „The Descent“) inszeniert.
  • Netflix konnte sich in einem harten Bieterkampf um die Serie durchsetzen und nun erscheint „Lost in Space“ am 13. April 2018 auf der Streaming-Plattform.

Einen Vorab-Eindruck geben euch auch die neu veröffentlichten Bilder:

„Lost in Space“: Erste Bilder aus der neuen Netflix-Serie

Das Original lief zwischen 1965 und 1968 bei der CBS über die Bildschirme und adaptierte die Comics „Space Family Robinson“. Eine komplette Ausgabe der gesamten Serie von damals gibt es . Das Intro zur Serie stammt übrigens von John Williams, der auch die Musik zu den „Star Wars“-Filmen von George Lucas und J.J. Abrahms komponiert hat. Aber hört selbst:

Auch die neue Serie übernimmt den grundsätzlichen Plot um die Astronautenfamilie Robinson, die sich mit ihrem Roboter auf die Suche nach einem Planeten begeben, der noch bewohnbar ist. Auf ihrem Weg verlieren sie den Kurs und geraten in die viel berufenen unendlichen Weiten des Weltraums. Jetzt müssen sie tapfer diverse Bedrohungen im Weltraum abwenden und sich gegen ihren Gegenspieler Doktor Zachary Smith zur Wehr setzen.

SciFi-Quiz: Erkennt ihr diese 30 Filme anhand eines Bildes?

Der Kinofilm 1998 war nicht wirklich erfolgreich und auch ein Versuch von Fox, die Serie im Jahr 2004 zu erneuern, scheiterte schon am Piloten und ging nie auf Sendung. Wir wünschen Netflix mehr Erfolg bei dieser Unternehmung!

News und Stories

Kommentare