Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Robert Pattinson bewundert Pornostars

Robert Pattinson bewundert Pornostars

Ehemalige BEM-Accounts |

© Concorde

Nach intensiven Sex-Szenen wußte Robert Pattinson Bescheid: Porno-Darsteller haben seinen größten Respekt.

Die heißen Sex-Szenen mit Emilie de Ravin in "Remember me" waren für Robert Pattinson kein Zuckerlecken Bild: Concorde

Sex macht Spaß. Vor allem, wenn man ihn sich - je nach Zielgruppe - mit so schönen Menschen wie Robert Pattinson und Emilie de Ravin vorstellt. Der Superstar aus „New Moon - Biss zur Mittagsstunde“ hatte aber wenig Freude an der heißen Nummer mit der blonden „Lost„-Schönheit. Schuld war natürlich die Filmcrew, deren Anwesenheit echte Gefühlswallungen beim Dreh von „Remember me“ unterdrückte - und ein Heftpflaster an Robert Pattinsons bestem Stück.

Der 23-jährige Schauspieler mußte herausfinden, dass gegenseitiges Ausziehen vor laufender Kamera ein schwieriges Unterfangen ist, wenn es erotisch wirken soll. Porno-Darsteller kriegen dagegen mit links jeden Knopf und Haken auf, ohne dabei die lüsterne Miene zu verziehen. Solch hohe schauspielerische Kunst nötigt Robert Pattinson größten Respekt ab.

Safer Drehen: Robert Pattinson verhütet Peinlichkeiten mit Heftpflaster.

Bei Nacktszenen tapen sich Schauspieler ihr bestes Stück an Bauch oder Schenkel. So verhindern sie, dass gute Szenen ruiniert werden, weil was durchs Bild baumelt oder die Partnerin mehr mit Ausweichmanövern als spielen beschäftigt ist. Robert Pattinson, er gab es zu, versagte im Bett mit Emilie de Ravin: „Ich habe nicht ordentlich geklebt. Im ungünstigsten Moment löste sich alles und pappte am Laken fest. Und während Du an Dir herumfummelst, um das wieder in Ordnung zu bringen, glotzt Dir die ganze Crew auf den Arsch. Das ist alles andere als erotisch - da bekommt man einen Heidenrespekt vor Pornostars.“ Die kommen allerdings auch nicht verklebt zum Set.

Interessant ist, wie Regisseur Allen Coulter seinen Stars Robert Pattinson und Emilie de Ravin die Scheu vor den sinnlichen Szenen in „Remember me“ nahm: „Er gab uns Pornovideos, Sexspielzeug und Handschellen“, erzählte Pattinson dem Sunday Times Style Magazine, „damit sollten wir herumspielen, um locker zu werden. Als wir uns dann ins Bett legten um zu drehen, war Emilie sehr, sehr, sehr locker. Ich war es leider nicht, ich war der Verkrampfteste im Raum.“ Wie achtbar Robert Pattinson die schwierige Szene durchgestanden hat, kann jeder im Kino selbst unter die Lupe nehmen: „Remember me“ startet am 25. März.