Wo waren nur die ganzen „Lost“-Fans? Am Donnerstag strahlte der Sender kabel eins nach 23.00 Uhr die allerletzte Folge der US-Serie „Lost“ aus – und kaum jemand interessierte sich dafür.

Für den ersten Teil der Finalfolge interessierten sich gerade einmal 540.000 Zuschauer ab drei Jahren, bei dem zweiten Teil waren sogar nur noch 390.000 Zuschauer mit an Bord – ein nicht gerade versöhnliches Ende. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichte es ebenfalls nur für Marktanteile von 3,7 bzw. 5,5 Prozent.

Ein sehr schlechtes Ergebnis, wenn man berücksichtigt, dass die erste „Lost“-Folge vor über fünf Jahren bei ProSieben noch fast vier Millionen Zuschauer vor den Bildschirm locken konnte. Danach ging es immer weiter bergab, bis ProSieben die Serie an kabel eins abgab, wo sie dann total in der Versenkung verschwand.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare