1. Kino.de
  2. Filme
  3. Londra chiama polo nord

Londra chiama polo nord

Filmhandlung und Hintergrund

Auf einer wahren Begebenheit beruhender Spionagefilm, in dem Curd Jürgens als Oberst der deutschen Abwehr im Zweiten Weltkrieg die Engländer narrt.

Im Jahr 1943 gelingt es Oberst Bernes von der deutschen Abwehr, in den Niederlanden einen Funker in seine Gewalt zu bringen, der als „Nordpol“ Nachrichten nach London sendet. Er bringt den Gefangenen dazu, weiterhin zu senden, so dass eine Reihe britischer Agenten festgenommen werden kann. Erst als die Briten die Freiwillige Mary nach Amsterdam schicken, droht Bernes Operation aufzufliegen.

Der deutschen Abwehr fällt 1943 ein Sender des Widerstandes in die Hände. Sie schaltet sich damit in das englische Spionagenetz ein.

Darsteller und Crew

  • Curd Jürgens
    Curd Jürgens
    Infos zum Star
  • Dawn Addams
    Dawn Addams
  • René Deltgen
    René Deltgen
  • Folco Lulli
    Folco Lulli
  • Dario Michaelis
    Dario Michaelis
  • Albert Lieven
    Albert Lieven
  • Philippe Hersent
    Philippe Hersent
  • Lauro Gazzolo
    Lauro Gazzolo
  • Duilio Coletti
    Duilio Coletti
  • Evaristo Signorini
    Evaristo Signorini
  • Gábor Pogány
    Gábor Pogány
  • Mario Serandrei
    Mario Serandrei
  • Nino Rota
    Nino Rota

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Londra chiama polo nord: Auf einer wahren Begebenheit beruhender Spionagefilm, in dem Curd Jürgens als Oberst der deutschen Abwehr im Zweiten Weltkrieg die Engländer narrt.

    Im Zweiten Weltkrieg angesiedelter Spionagefilm, der auf der als „Englandspiel“ bezeichneten Operation der deutschen Abwehr beruht. Unter der Regie des Italieners Duilio Coletti („U 225 - Gefangen in der Tiefe“) verkörpert Curd Jürgens („Des Teufels General“) den höflichen, aber zielstrebigen deutschen Oberst, während die Engländerin Dawn Addams („Wolken sind überall“) sich für ihren Verlobten aufopfern will. Die Filmmusik stammt von Nino Rota.

Kommentare