"Angel Has Fallen": Dritter Teil der Action-Reihe mit Gerard Butler kommt

Philipp Schleinig  

Mit „Olympus Has Fallen“ setzte man 2013 dem Roland-Emmerich-Blockbuster „White House Down“ ein nicht minder actionreiches Spektakel entgegen und konnte dabei im Verhältnis von Budget und Einspielergebnis sogar noch besser abschneiden als der große Konkurrent. Erst in diesem Jahr erreichte uns der zweite Teil der Reihe, „London Has Fallen“. Wie nun bekannt wurde, ist auch ein dritter Teil – mit dem Titel „Angel Has Fallen“ – bereits geplant.

Als Agent des Secret Service musste Gerard Butler in „Olympus Has Fallen“ erst das Weiße Haus und den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika retten, ehe er in „London Has Fallen“ gleich die gesamte britische Hauptstadt vor Terroristen beschützen musste. Nun geht es zurück in die USA, doch das Ziel wird konkreter: Terroristen wollen diesmal den von Butler gespielten Agenten direkt ausschalten, dabei auch noch die Hauptstadt Washington D.C. und das Privatflugzeug des Präsidenten, die Air Force One, in die Luft jagen.

Gerard Butler auch als Produzent von „Angel Has Fallen“ an Bord

Letzterer Handlungsort bestimmt auch den Titel des dritten Teils, trägt die Air Force One doch den Codenamen „Angel“. „Angel Has Fallen“ dürfte somit schon mal nichts Gutes verheißen. Die Pläne sind bereits gemacht, das Drehbuch befindet sich in Arbeit. Schon in der ersten Jahreshälfte 2017, so berichten die Kollegen von Deadline, sollen die Dreharbeiten beginnen. Ein Start im Frühjahr 2018 wird also wahrscheinlich.

Wer neben Gerard Butler im Film auftreten wird, ist derzeit noch nicht bekannt, ebenso wenig ist die Rolle des Regisseurs besetzt. Angesichts der bald startenden Produktion dürften diese fehlenden Fakten in den nächsten Monaten geklärt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare