Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lola la trailera

Lola la trailera

Lola la trailera: Fernfahrer-Poesie der handfesten Art in einem von ähnlicher Hollywood-Unterhaltung der späten 70er und frühen 80er recht direkt inspirierten Mischling aus Gangsterthriller, Sexklamotte und Episodenkomödie. Beliebte Stars des mexikanischen B-Movie-Wesens füllen mal mehr, mal weniger inspiriert die paradierenden Charakter-Schablonen, dazu präsentieren diverse Kneipenkapellen die angesagten Sommerhits („Vamos a la...

Filmhandlung und Hintergrund

Fernfahrer-Poesie der handfesten Art in einem von ähnlicher Hollywood-Unterhaltung der späten 70er und frühen 80er recht direkt inspirierten Mischling aus Gangsterthriller, Sexklamotte und Episodenkomödie. Beliebte Stars des mexikanischen B-Movie-Wesens füllen mal mehr, mal weniger inspiriert die paradierenden Charakter-Schablonen, dazu präsentieren diverse Kneipenkapellen die angesagten Sommerhits („Vamos a la...

In Mexiko wird ein Trucker, der zuviel wusste, von der Drogenmafia ermordet. Tochter Lolita will der offiziell verbreiteten Unfalltheorie keinen Glauben schenken und heuert selbst als Truckerin bei jenem undurchsichtigen Spediteur an, der einst ihrem Vater Arbeit gab. Bei der Suche nach Hintergründen und -männern erhält Lolita unversehens Verstärkung durch zwei Polizisten - von denen der eine wie sie inkognito als Kraftfahrer arbeitet und die andere undercover in der Horizontalen wirkt als Hure in einem mobilen Bordell-LKW.

Polizisten und eine private Rächerin unterwandern auf der Jagd nach Drogengangstern die Truckerszene von Mexiko. Mittelamerikanischer Roadmovie-Thriller mit folkloristischen und komödiantischen Elementen.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lola la trailera

Darsteller und Crew

  • Rosa Gloria Chagoyán
  • Rolando Fernández
  • Irma Selmano
  • Milton Rodríguez
  • Emilio Fernandez
  • Maria Cardinal
  • Raúl Fernández

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Fernfahrer-Poesie der handfesten Art in einem von ähnlicher Hollywood-Unterhaltung der späten 70er und frühen 80er recht direkt inspirierten Mischling aus Gangsterthriller, Sexklamotte und Episodenkomödie. Beliebte Stars des mexikanischen B-Movie-Wesens füllen mal mehr, mal weniger inspiriert die paradierenden Charakter-Schablonen, dazu präsentieren diverse Kneipenkapellen die angesagten Sommerhits („Vamos a la Playa“ läuft gleich zweimal). Korrekter Zeitvertreib für Trash-Archäologen.
    Mehr anzeigen