Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Logan - The Wolverine
  4. News
  5. Wolverine 3: Die mit Spannung erwartete Altersfreigabe wurde bestätigt

Wolverine 3: Die mit Spannung erwartete Altersfreigabe wurde bestätigt

Wolverine 3: Die mit Spannung erwartete Altersfreigabe wurde bestätigt
© 20th Century Fox

Der letzte Superhelden-Film von 20th Century Fox war bekanntlich „Deadpool“ der zu einem phänomenalen Erfolg für das Studio wurde. Einen großen Anteil daran schreibt man der hohen Altersfreigabe zu, durch die die Fans die erhoffte Brutalität erhielten und in Massen in die Kinos strömten. Die Frage ist nun, wie 20th Century Fox mit diesem Erbe umgeht und das Ziel dieser Spekulationen ist „Wolverine 3“. Wird der letzte Auftritt von Hugh Jackman jugendfrei oder nicht? Der Produzent der Reihe fand dafür nun deutliche Worte.

Mit dem nächsten Wolverine-Film, den wir mangels offiziellem Titel zunächst „Wolverine 3“ nennen wollen, wird eine Ära zu Ende gehen. Zum achten Mal schwingt darin Hugh Jackman als selbstheilender Mutant die Krallen und es wird eben auch sein letztes Mal sein. Dafür muss natürlich eine besondere Geschichte her und alles deutet darauf hin, dass die beliebte Comic-Reihe „Old Man Logan“ adaptiert wird. Darin muss der zottelige Kämpfer mit der harten Schale und dem weichen Kern in einer Zukunft überleben, in der die Bösen gewonnen haben.

Marvel-Universum-Quiz: Wie gut kennst Du die Helden aus den Comics?

Um den Geist von „Old Man Logan“ einzufangen, wäre eine hohe Altersbeschränkung von Nöten, was seit „Deadpool“ auch von manchen als die neue Erfolgsformel im Genre stilisiert wird. Ob daran etwas dran ist, erfahren wir unter anderem mit „Wolverine 3“, denn der Produzent Simon Kinberg hatte in einem Interview eine erfreuliche Nachricht zu überbringen.

„Ich bin mir nicht sicher, was ich darüber verraten darf. Ich kann bestätigen, dass es Gerüchte gab, Patrick Stewart trete im Film auf. Er wird in der Zukunft spielen, wie Sie und andere berichtet haben, es ist ein Film mit einem R-Rating. Er ist brutal, von der Stimmung her ein bisschen wie ein Western. Es ist einfach ein ziemlich cooler, ungewöhnlicher Film.“

Alles spricht für „Old Man Logan“

Kurz zur Erklärung: Ein R-Rating verbietet in den USA Jugendlichen unter 17 Jahren den Zugang zu einem Film, sofern sie nicht in Begleitung eines Elternteils erscheinen. In Deutschland werden Filme dieser Einstufung meist mit FSK 16 oder 18 bewertet. 20th Century Fox lässt also den Ankündigungen Taten folgen und greift nicht zum PG-13-Rating, das bei Superhelden-Filmen eigentlich Standard ist. Die kinderfreundliche Aufmachung kann natürlich mehr Zuschauer anlocken, aber der Erfolg von „Deadpool“ machte eben deutlich, dass eine brutale Umsetzung die Fans durchaus anspricht.

Das dürfte auch bei „Wolverine 3“ der Fall sein, denn alles deutet darauf hin, dass wir eine blutige Kino-Adaption von „Old Man Logan“ erhalten. Kinberg bestätigte immerhin die Zeit und den Western-Stil, was definitiv zu der Vorlage passt. Eine endgültige Besätigung steht aber weiterhin aus, sowohl zur Geschichte als auch zu Patrick Stewart, der zum sechsten Mal Professor Charles Xavier spielen könnte.

„Wolverine 3“ startet am 02. März 2017 in den Kinos und wird von Regisseur James Mangold inszeniert, der bereits „Wolverine: Weg des Kriegers“ übernahm. Hugh Jackman seht ihr schon ab dem 19. Mai 2016 in „X-Men: Apocalypse“ wieder, zu dem wir euch hier den finalen Trailer anbieten.

X-Men: Apocalypse - Trailer 3 Deutsch

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.