Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Logan - The Wolverine
  4. News
  5. „Wolverine 3“: „Breaking Bad“-Star will der Bösewicht im Superhelden-Film sein

„Wolverine 3“: „Breaking Bad“-Star will der Bösewicht im Superhelden-Film sein

„Wolverine 3“: „Breaking Bad“-Star will der Bösewicht im Superhelden-Film sein
© Sony

JETZT ANSEHEN

Die Schonfrist läuft nur noch bis zum 02. März 2017, dann werden wir Hugh Jackman zum letzten Mal als Wolverine erleben. Der Krallen schwingende Mutant erhält zu Jackmans Abschied noch einmal einen Solo-Film spendiert, der weiterhin ohne Titel und offizielle Handlung auskommen muss. Wir kennen jedoch bereits den Bösewicht von „Wolverine 3“, für dessen Part sich jetzt ein namhafter Schauspieler in Stellung gebracht hat.

Wie wir letzte Woche erfahren haben, wird es Hugh Jackman in „Wolverine 3“ mit dem Bösewicht Mr. Sinister zu tun bekommen. Der letzte Auftritt von Hugh Jackman als Mutant wartet also noch einmal mit einem besonderen Highlight auf, denn obwohl wir mittlerweile acht „X-Men“-Filme in Kino bestaunen durften, war in keinem davon ihr Erzfeind Mr. Sinister vertreten.

Patrick Stewart kündigt seinen Abschied als Professor X an

Das wird sich dank „Wolverine 3“ ändern, doch eventuell wird die Abschiedstournee von Jackman noch darüber hinaus aufgewertet. Denn Bryan Cranston („Breaking Bad“) hat sich erneut selbst als Mr. Sinster ins Gespräch gebracht. Während der von AMC produzierten Videoreihe Geeking Out (via Screenrant) antwortete Cranston auf die Frage, welche seine Lieblingsrolle als Bösewicht wäre:

„Ich bin daran interessiert, eine Rolle zu erschaffen. Ich würde es lieben, etwas zu machen, das es noch nie zuvor gab. Lex Luthor, davon gab es einige. Ich wurde gebeten, einen Blick auf Comissioner Gordon zu werfen. Dabei wäre ich aber einer von vielen und ich würde lieber eine neue Identität ausarbeiten. Mister Sinister war stets so jemand – das wäre ziemlich cool.“

Es ist nicht das erste Mal, dass Cranston unverblühmt sein Interesse an der Rolle verkündet. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres ließ er verlauten, dass er den Bösewicht liebend gerne spielen würde. Da es sich bei Mr. Sinister um einen genialen Wissenschaftler und skrupellosen Manipulator und Taktiker handelt, wäre Bryan Cranston durchaus eine passende Wahl für die Rolle.

„Wolverine 3“ startet in Deutschland am 02. März 2017 und hoffentlich können wir bis dahin Vollzug melden.