Filmhandlung und Hintergrund

Erstaunlich, wie schnell in Hollywood ein aus allen Rohren auf Polizisten schießender Strauchdieb zum Guten wird, wenn nur irgendwann noch schlimmere Mordgesellen die Szenerie betreten. In diesem zuweilen recht pointiert in Szene gesetzten B-Belagerungskrimi bekommen es „T2“-Jüngling Edward Furlong und das Starlet Bai Ling mit wahren Bestien in Menschengestalt zu tun, während draußen vor der Tür „Mumie“-Mumie Arnold...

Vier junge Galgenvögel überfallen die Geldwaschanlage einer inoffiziell dem organisierten Verbrechen gehörenden Firma. Nach einem Feuergefecht mit der Polizei sucht die nunmehr zum Trio geschrumpfte Bande Unterschlupf in einer nahegelegenen Pension, wo ein Duo hartgesottener Killer nur darauf wartet, den Räubern die Beute gleich wieder abzujagen. Und während draußen die konkurrierend Polizeieinheiten in Stellung geht, versucht drinnen ein Undercover-Cop, das totale Blutbad zu verhindern.

Auf der Flucht vor der Polizei verschanzen sich drei junge Diebe in einer Pension und werden dort nicht nur von der Polizei, sondern auch von brutalen Kriminellen bedrängt. Solider B-Thriller mit Tempo und Ideen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Living & Dying

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Erstaunlich, wie schnell in Hollywood ein aus allen Rohren auf Polizisten schießender Strauchdieb zum Guten wird, wenn nur irgendwann noch schlimmere Mordgesellen die Szenerie betreten. In diesem zuweilen recht pointiert in Szene gesetzten B-Belagerungskrimi bekommen es „T2“-Jüngling Edward Furlong und das Starlet Bai Ling mit wahren Bestien in Menschengestalt zu tun, während draußen vor der Tür „Mumie“-Mumie Arnold Vosloo und Michael Madsen als Cops vom Dienst die Messer wetzen. Passabler Zeitvertreib für Thriller-Vielseher.

News und Stories

Kommentare